Vermummte attackieren Gefängnis in Berlin

Berlin - Am Neujahrswochenende ist es in Berlin zu mehreren wohl politisch motivierten Straftaten gekommen. Vermummte attackierten in der Silvesternacht ein Gefängnis und ein Polizeigebäude.

Nach Angaben von Sonntag prüft die Polizei, ob ein im Internet veröffentlichtes Bekennerschreiben von Linksautonomen echt ist.

Am Freitagabend beobachteten Anwohner der Haftanstalt im Stadtteil Weißensee zunächst eine Gruppe von 15 bis 20 Vermummten, die die Fassade beschmierten, Feuerwerkskörper zündeten und gegen die Eingangstür traten. Eine Scheibe ging zu Bruch.

In Stadtteil Mitte bewarfen später acht ebenfalls Vermummte ein Gebäude der Polizei mit Pflastersteinen und Farbflaschen. Anschließend zerbarsten zwei Brandsätze im Eingangsbereich. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden.

Zur gleichen Zeit steckten Unbekannte auf zwei nahen Straßen Gegenstände in Brand und legten reifenzerstörende "Krähenfüße" aus. Dadurch wurden zwei Funkstreifenwagen beschädigt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Zehnjähriger wird nach seinem Tod zum Helden
Zehnjähriger wird nach seinem Tod zum Helden
„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton

Kommentare