Verschleppte Kinder: Hoffnung schwindet

Celle - Von den vier verschleppten Kindern aus dem niedersächsischen Hermannsburg bei Celle und ihrem Vater fehlt weiter jede Spur.

“Man hat die Hoffnung aufgegeben, dass die Kinder in Deutschland sind“, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag in Celle. Zuletzt wollten Zeugen den 37-Jährigen und die zwei Jungen und zwei Mädchen in der Nähe von Füssen im Allgäu gesehen haben. Es seien auch keine weiteren Hinweise eingegangen, teilte der Polizeisprecher mit. Der Vater, ein christlicher Fundamentalist, hatte die vier Geschwister Ende April unter einem Vorwand bei seiner Ex-Frau abgeholt und soll mit ihnen zunächst nach Ägypten und dann in den Sudan gereist sein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Golden Retriever mit einzigartigem „Makel“: Hund Enzo wird durch Gen-Mutation zu Instagram-Star
Golden Retriever mit einzigartigem „Makel“: Hund Enzo wird durch Gen-Mutation zu Instagram-Star
Übergroßes Tier aus Kanalisation geborgen: Arbeiter und Passanten bei Anblick im ersten Moment wie versteinert
Übergroßes Tier aus Kanalisation geborgen: Arbeiter und Passanten bei Anblick im ersten Moment wie versteinert
Maddie McCann vermisst: Hat Christian B. tatsächlich gestanden? Zeugen überraschen mit neuen Details
Maddie McCann vermisst: Hat Christian B. tatsächlich gestanden? Zeugen überraschen mit neuen Details
Corona in Deutschland: Alarmierende Zahlen aus NRW - 1700 Menschen nach privater Feier in Quarantäne
Corona in Deutschland: Alarmierende Zahlen aus NRW - 1700 Menschen nach privater Feier in Quarantäne

Kommentare