Verunreinigte Teewurst zurückgerufen

+
Teewurst-Produktion bei dem Unternehmen "Rügenwalder Mühle".  

Bad Zwischenahn - Das Unternehmen Rügenwalder Mühle (Bad Zwischenhahn/Niedersachsen) hat eine mikrobiell verunreinigte Wurst zurückgerufen.

Vom Verzehr werde abgeraten, teilte eine Unternehmenssprecherin am Dienstag mit. Es handele sich um Rügenwalder Teewurst grob, im Frische-Becher. Das Produkt trage das Mindesthaltbarkeitsdatum 19.06.2013 und habe die Chargennummer GR320501. Bei einer Routinekontrolle seien die Verunreinigung nachgewiesen worden. Andere Produkte der Marke Rügenwalder Mühle sind den Angaben zufolge nicht betroffen. Der Handel sei informiert worden. Betroffene Verbraucher können sich an das Servicetelefon der Rügenwalder Mühle (+49 4403 66 345) wenden.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz

Kommentare