Auch ein Teil der Nase fehlt

Abgetrennte Finger, Stoßzähne und Hörner: Mann verkrüppelt sich für Horror-Verwandlung

Michel Faro do Prado menschlicher Satan Tattoos Body Modification Hörner Stoßzähne Operationen
+
Der „menschliche Satan“ Michel Faro do Prado gibt ein Vermögen für seine Horror-Verwandlung aus.

Der Brasilianer Michel Faro do Prado fällt durch sein teuflisches Aussehen auf. Ein Vermögen haben die Tattoos und etliche Operationen gekostet, die es brauchte um den 44-Jährigen in Satan zu verwandeln.

Brasilien - Michel Faro do Prado ist ein Tätowierer aus Brasilien, mit einem besonderen Aussehen. Seit bereits 25 Jahren arbeitet der 44-Jährige in diesem Beruf. Da verwundert es kaum, dass auch seine Haut Tattoos schmücken. Doch der Brasilianer ist nicht nur ein Fan von Tattoos, sondern auch von Body-Modification. Dabei geht der 44-Jährige jedoch so weit, dass er als „menschlicher Satan“ bezeichnet wird.

Von Hörnern, die aus seinem Kopf ragen, über Stoßzähne bis hin zu einem abgetrennten Finger, für Michel Faro do Prado scheint keine Operation zu extrem zu sein. Wie dailystar berichtet habe er bereits ein Vermögen für seine Horror-Verwandlung hingeblättert. Allein die gebogenen Stoßzähne, die aus seinem Mund ragen, haben seinen Angaben zufolge umgerechnet rund 920 Euro gekostet.

Verwandlung zum Teufel: etliche Operationen - sogar Amputation eines Fingers

Während neue „Körperteile“ wie Hörner und Zähne hinzukommen, lässt er andere wiederum entfernen. So ließ sich Michel den Ringfinger einer Hand amputieren. Auf Instagram zeigt der 44-Jährige sogar seinen abgetrennten Finger in die Kamera. Auch die Nase des Brasilianers ist nicht mehr komplett: Die Nasenspitze wurde entfernt - eine Operation die zu gesundheitlichen Komplikationen führen kann.

Ebenfalls teuflisch, die vier Hörner die ihm seitlich aus dem Kopf ragen und die Implantate unter der Stirnhaut. Der größte Teil seines Körpers ist schwarz eingefärbt, und zwar permanent. Denn es handelt sich um Tattoos die neben seiner Haut auch seine Augäpfel bedecken. „Ich konzentriere mich auf Blackwork und brutale Tattoos, das sind Tattoos, bei denen man einen großen Teil des Körpers einfärbt“, erzählt Michel Faro do Prado gegenüber dailystar.

Menschlicher Satan: „Ich stelle mich den Schmerzen, um das zu erreichen, was ich will“

Seine Frau, die auf Body-Modification spezialisiert ist, habe ihm viel bei seiner Verwandlung zum Teufel geholfen. Dabei habe er während den Operationen und Co. kaum Schmerzen. Er berichtet, dass er bei den Nachbehandlungen mehr Schmerzen habe als bei der eigentlichen Behandlung. Gegenüber dailystar erklärt er, dass er sich wünschte gar keine Schmerzen empfinden zu können. „Aber wenn ich Schmerzen empfinden muss, um das zu erreichen, was ich will, dann werde ich mich dem stellen!“ (jsch)

Auch interessant

Kommentare