Wurde das Mädchen entführt?

Verzweifelte Suche nach April (5)

+
Seit Montag vermisst: Die fünfjährige April Jones

Machynlleth - Wo ist April? Das Verschwinden der fünfjährigen April Jones hält Polizei und Öffentlichkeit in Großbritannien in Atem: Lebt das Mädchen noch oder ist es schon tot?

Seit Montagabend suchen die Einsatzkommandos verzweifelt nach Spuren. Die Ermittler hoffen nun auf die Aussage eines Bekannten der Familie. Der 46-Jährige Mark B. wird verdächtigt, das Mädchen entführt zu haben.

Zuletzt wurde die kleine April in ihrem Wohnort Machynlleth in Wales gesehen, als sie in ein Fahrzeug einstieg. Davor fuhr sie noch mit einem Nachbarskind auf der Straße Fahrrad. Was den Freund der Familie Mark B. zum Verdächtigen macht: Er besitzt einen Land Rover. Zeugen berichten, dass April in ein Auto gestiegen ist, das diesem Fahrzeugtyp ähnelt.

Seitdem das kleine Mädchen verschwunden ist, haben bereits hunderte Freiwillige die Polizei bei der Suche unterstützt. Hundestaffeln wurden losgeschickt. Die Küstenwache und der Seenotrettungsdienst durchkämmten die Ufer einer Flussmündung. Polizisten kontrollierten Fahrzeuge und werteten Aufnahmen von Überwachungskameras aus – ohne Ergebnis. April trug an jenem Tag einen violetten, knielangen Mantel mit grauem Pelzkragen an der Kapuze. Darunter hatte sie ihre Schuluniform an: ein weißes Polohemd mit schwarzer Hose. Die verzweifelten Eltern appellierten an die möglichen Entführer: „Bitte, bitte, wenn sie unser kleines Mädchen haben, lassen sie es nach Hause!“ Tausende Menschen haben sich mehreren Facebook-Gruppen angeschlossen, die für die Suche nach April gegründet worden sind.

tz

auch interessant

Meistgelesen

Rätselhaftes Wesen auf Fotos entdeckt
Rätselhaftes Wesen auf Fotos entdeckt
Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt
Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt
Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher
Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“

Kommentare