Raumstation ISS als Manege

Video: Astronauten machen "Zirkus im Weltall"

+
Jonglieren bei Zero Gravity ist eine besondere Herausforderung.

Moskau - Was tun, wenn einem in 400 Kilometern über der Erde langweilig ist? Die Besatzung der Internationalen Raumstation hat sich die Zeit auf dem Außenposten der Menschheit auf akrobatische Weise vertrieben.

Auf einem Video der improvisierten Show, das die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos veröffentlichte, ist zu sehen, wie Crewmitglieder kopfüber in der Schwerelosigkeit Kunststücke mit Äpfeln und Pampelmusen vollführen, Saltos schlagen und sich als Seiltänzer versuchen. Der Clip ist unterlegt mit einer Mischung aus Jazz und Zirkusmusik. Auch Lachen und Applaus der Crew ist zu hören.

Die artistischen Einlagen waren Roskosmos zufolge auch die Folge eines Ratschlags russischer Psychologen. Die Experten des Juri-Gagarin-Zentrums bei Moskau hätten den Raumfahrern die Kunststücke zur Entspannung von ihrer anstrengenden Forschungsarbeit empfohlen.

Im Internet wurde der „Wanderzirkus im Weltall“ nicht nur gelobt: „Dazu ist die ISS nicht da“, kritisierte ein Youtube-User.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Zwei Tote nach Geisterfahrer-Unfall
Zwei Tote nach Geisterfahrer-Unfall

Kommentare