Viral-Video aus Bali

Billiger Masken-Streich hat heftiges Nachspiel: Regierung schiebt Influencerin ab

Die Influencer Josh Paler Lin und Leia Se posteten ein Video, das gar nicht gut ankam. Jetzt droht sogar die Abschiebung.

Update vom 6. Mai: Die beiden Influencer fanden es lustig. Sonst offenbar kaum jemand. Der Internet-Star Josh Paler Lin hatte seiner Freundin Leia Sin eine Maske ins Gesicht gemalt. Damit mogelten sie sich an den Sicherheitsschranken vorbei in einen Supermarkt. Kichernd ging es am Gemüseregal vorbei. Leia rempelt sogar eine Frau an.

Die Regierung von Indonesien konnte überhaupt nicht darüber lachen. Verständlicherweise. Im süd-ost-asiatischen Raum wurde kaum ein Land so heftig von der Corona-Pandemie getroffen wie der Inselstaat. 1,6 Millionen Erkrankte und fast 45.000 Todesfälle wurden offiziell gemeldet.

Corona: Influencerin versucht Abschiebung von Bali zu verhindern - Entschuldigungs-Video hilft aber nicht

Da glättet auch das Entschuldigungs-Video der Influencer die Wogen nicht. „Ich habe dieses Video gemacht, um Leute zu unterhalten,“ sagt Leia, „ich bin Content-Creator und es ist mein Beruf, Menschen zu unterhalten.“ Ihre Anwälte sitzen nickend daneben.

„Irgendwie habe ich nicht realisiert, dass, das was ich getan habe, tatsächlich eine Menge negative Kommentare bringen könnte“, so Leia Se weiter.

Bali: Gouverneur und Polizei schäumen wegen Masken-„Prank“: „Werden niemanden dulden, der..“

Die Polizei hat sie damit schon einmal gar nicht erreicht. Die Beamten forderten vom Gericht entschieden, beide Influencer von der Insel Bali zu schmeißen, berichtet ABC Australia.

„Wir werden niemanden dulden, der die Gesundheitsprotokolle verletzt, die Bali sicher halten“, sagte Balis Gouverneur Wayan Kostner. Die Regeln sind klar. Ausländer müssen auf der Insel 89 Dollar für ihren ersten Verstoß zahlen. Beim Zweiten folgt direkt die Abschiebung.

Indonesien schiebt Influencerin ab: Masken-Fake war nicht ihr erster Corona-Verstoß

Und der Gouverneur hat sich das Instagram-Profil von Leia Se genau angeschaut. Und drei „Pranks“ gezählt, die gar nicht okay waren. Üblicherweise fällt die Influencerin mit offensichtlich gescriptetten Streichen negativ bei Followern auf. Ihre rücksichtlosen „Pranks“ hat sich nun die Regierung genauer angeschaut.

Mit einem klaren Ergebnis. Für Leia Se ging es runter von Bali und ab nach Moskau. Indonesien hat sie abgeschoben. Freund Josh Paler Lin darf bleiben. Er war am misslungenen Gag zwar beteiligt, trug aber eben eine Maske.

Billiger Masken-Fake von Influencerin fliegt auf: Jetzt drohen ernste Folgen - Regierung schaltet sich ein

Unser Text vom 30. April: Bali - Die Influencer Josh Paler Lin und Leia Sin wollten sich mal wieder einen Spaß erlauben. Die beiden hatten ein Video gedreht, in dem Leia Sin mit einer aufgemalten Maske in einem Supermarkt unterwegs war. Und das in einem Land, in dem ebenfalls die Maskenpflicht gilt. Jetzt drohen ernste Konsequenzen für die Beiden.

Etwa 350.000 Menschen folgen Josh Paler Lin auf Instagram. Dort postet er oft sogenannte Prank-Videos. Das sind Videos, in denen Leuten, die nicht in Situationen eingeweiht sind, ein Streich gespielt wird. In seinem aktuellen Video geht er aber zu weit.

Video geht viral: Influencerin mit aufgemalter Maske im Supermarkt

In dem Video versucht Leia Sin ohne eine Maske einen Supermarkt zu betreten. Der Security-Mann am Eingang weist sie aber darauf hin, dass der Zutritt nur mit Maske möglich sei. Kein Problem für Josh Paler Lin. Er malt ihr einfach kurzerhand eine Maske ins Gesicht. „Vertrau mir das wird funktionieren“. Und tatsächlich - Von weitem fällt es kaum auf.
Dann versuchen die Beiden erneut das Geschäft zu betreten - und es klappt, niemandem fällt die aufgemalte Maske auf. Lachend spazieren sie durch den Supermarkt, finden es anscheinend witzig ohne Maske unterwegs zu sein. Das Video endet schließlich erst, als eine Kundin Leia Sin auf ihre fehlende Maske anspricht.

Prank-Video: Abschiebung droht

Das Video ging in den sozialen Netzwerken viral. Doch dabei war die Resonanz alles andere als positiv. Follower zeigten ihr Unverständnis. Es wäre unangebracht während der aktuellen Corona-Pandemie die Maskenpflicht lachhaft zu machen. Und auch die Regierung von Bali sieht eine Grenze überschritten. Laut der Daily Mail wurde den beiden Influencern sogar der Pass entzogen und die Behörden und Polizei vor Ort drohen sogar mit Abschiebung. Die Politikerin Niluh Djelantik erklärte auf Instagram, die Influencer würden Covid-19 zu einem Witz verkommen lassen.

Entschuldigungs-Video mit klarem Statement: „Tragt eine Maske“

Um die Wogen zu glätten postete Josh Paler Lin jetzt ein Video auf Instagram, in dem er und Leia Sin sich offenbar in Anwesenheit seines Anwaltes entschuldigten.

Das Masken-Video sollte nicht respektlos sein oder andere Menschen dazu auffordern, keine Maske zu tragen, so Josh. Er wollte seine Follower lediglich unterhalten, doch er könne die Bedenken nachvollziehen und werde so etwas nicht noch einmal machen. „Ich möchte Jeden in Indonesien und Bali auffordern, zur eigenen Sicherheit und Gesundheit immer eine Maske zu tragen.“ Es bleibt abzuwarten wie die Behörden auf das Entschuldigungs-Video reagieren. Auf Twitter ging ein lustiges Katzen-Video viral. (jsch)

Rubriklistenbild: © Instagram/niluhdjelantik

Auch interessant

Kommentare