In Paris

Touristenbus kracht gegen Tunneldecke: Vier Verletzte

+
Polizisten stehen am Freitag in Paris neben einem Bus, der in einem Tunnel gegen die Decke prallte.

Vier Menschen wurden verletzt, als ein Touristenbus in Paris gegen die Decke eines Tunnels krachte. Ein Mensch erlitt schwere Verletzungen.

Bei der Kollision eines Touristenbusses mit einer Tunneldecke sind in Paris vier Menschen verletzt worden. Der offene Doppeldeckerbus blieb nach Feuerwehrangaben am Freitag im Zentrum der französischen Hauptstadt an einer Tunneleinfahrt hängen. Ein Mensch erlitt schwere Verletzungen. Der Bus war wegen einer Umleitung von seiner üblichen Strecke abgewichen. Die Höhe des Tunnels war für den Doppeldecker aber nicht ausreichend. Zugelassen ist der Tunnel an der bekannten Brücke Alexandre III am Ufer der Seine für Fahrzeuge mit einer Höhe von maximal 3,90 Metern. 

afp

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
Krokodil-Alarm auf beliebter Ferieninsel: Video zeigt Drei-Meter-Tier im Meer 
Krokodil-Alarm auf beliebter Ferieninsel: Video zeigt Drei-Meter-Tier im Meer 
Tödlicher Autounfall? Nein! Ermittler entdecken grausames Detail, das alles verändert
Tödlicher Autounfall? Nein! Ermittler entdecken grausames Detail, das alles verändert
Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik
Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik

Kommentare