1. tz
  2. Welt

Virologe Drosten stichelt in ZDF-Video gegen Kritiker: „Ich habe ja die Pandemie erfunden“

Erstellt:

Von: Yasina Hipp

Kommentare

Virologe Christian Drosten.
Virologe Christian Drosten beweist Humor und Schauspieltalent. © picture alliance/dpa/Rolf Vennenbernd

Virologe Christian Drosten ist zwischenzeitlich wohl jedem in Deutschland bekannt. Der Wissenschaftler nimmt sich nun selbst aufs Korn und beweist Schauspieltalent.

Berlin - Er ist momentan wohl Deutschlands bekanntester Virologe: Prof. Dr. Christian Drosten, Leiter des Fachbereichs Virologie an der Berliner Charité. Auf Twitter ist der 49-Jährige aktiv, er betreibt einen eigenen Podcast über die Corona-Pandemie und berät jetzt die Bundesregierung als Teil des Expertenrats zum Umgang mit dem Virus. Viele schätzen seine wissenschaftliche Kenntnis und vertrauen seinen Aussagen und Einschätzungen. Für einige andere - hauptsächlich aus der Querdenken-Szene - ist er das Feindbild schlechthin. In einem satirischen Video von ZDF Comedy legt Drosten nun einen selbstironischen Auftritt hin - und kann sich einen kleinen Seitenhieb auf seine Kritiker nicht verkneifen.

Virologe Christian Drosten im Jahresrückblick 2022

Satirikerin Sarah Bosetti blickt als Teil ihrer Reihe „Bosetti will reden!“ schon jetzt auf das Jahr 2022 zurück. Abrufbar ist das Video in der ZDF Mediathek oder auf Youtube. Neben Christian Drosten sind auch Cartoonist Ralph Ruthe und Autorin Jasmina Kuhnke zu sehen. Zu Beginn prophezeit Bosetti: „Ich kann schon so viel verraten: Die Probleme werden sich in diesem Jahr alle von selbst lösen.“ Dann trifft sie Christian Drosten in einem Labor und fragt: „Waren sie nicht irgendwann mal bei der Bild?“

Im weißen Laborkittel antwortet Drosten: „Nein, ich bin Virologe.“ Wieso sie dann überhaupt mit ihm rede und wen das interessieren würde, fragt sich Bosetti im Anschluss. Drosten: „Ja niemanden mehr, seitdem meine Pandemie vorbei ist.“

Virologe Christian Drosten mit Seitenhieb

„Naja ich habe die Pandemie ja erfunden, das wissen ja inzwischen alle“, fährt Drosten mit unbewegter Miene fort. Damit teilt er an alle aus, die ihm vorwerfen, mit seinen Einschätzungen und Prognosen zu übertreiben. Auch Bosetti wird dadurch scheinbar einiges klar, sie sagt: „Ah, weil Sie ein von Echsen-Menschen gesteuerter Pharmalobbyist mit Weltherrschaftsfantasien sind.“ Das wiederum verneint Drosten und meint, es ginge ihm nur darum mal einen erfolgreichen Podcast zu haben, aber für den würde sich nun ja niemand mehr interessieren.

Virologe Drosten zeigt in dem satirischen Video sein Schauspieltalent und lässt einen schmunzeln. Jetzt ist nur noch die Frage, wie viel von dem Video beim richtigen Jahresrückblick Ende 2022 eintreten wird.

Auch interessant

Kommentare