Vulkan Shinmoedake: Eruption lässt Fenster bersten

+
Der südjapanische Vulkan Shinmoedake hat bei seiner bislang größten Eruption am Dienstag eine große Aschewolke ausgestoßen.

Tokio - Der seit einer Woche wieder aktive südjapanische Vulkan Shinmoedake hat bei seiner bislang größten Eruption am Dienstag eine riesige Wolke aus Gas, Asche und Felsbrocken ausgestoßen.

Im Umkreis von acht Kilometern gingen Fensterscheiben zu Bruch.

Große Flächen und viele Straßen um den 1.421 Meter hohen Vulkan auf der Insel Kyushu sind mit Asche und Felsbrocken übersät. Der Shinmoedake war vor sechs Tagen nach 52 Jahren Ruhe wieder ausgebrochen. Die japanischen Inseln sind vulkanischen Ursprungs, und es gibt noch immer Dutzende aktive Vulkane. 1991 kamen bei einer Eruption des Vulkans Unzen auf der Insel Kyushu 43 Menschen ums Leben.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?
Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?
Lotto am Samstag: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom 14.10.2017
Lotto am Samstag: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom 14.10.2017
Lotto vom 18.10.2017: So sehen Sie die Ziehung der Lottozahlen am Mittwoch im Live-Stream
Lotto vom 18.10.2017: So sehen Sie die Ziehung der Lottozahlen am Mittwoch im Live-Stream

Kommentare