Feuerwehr bereitet sich vor

Alarmstufe Orange: Warnung wegen akuter Brandgefahr in NRW

Die Waldbrandgefahr in NRW nimmt wegen der Trockenheit zu. 
+
Die Waldbrandgefahr in NRW nimmt wegen der Trockenheit zu. 

In NRW hat es seit Tagen nicht mehr geregnet und die Temperaturen im Herbst sind sommerlich. Die Trockenheit könnte jetzt zum akuten Problem werden. 

Offenbach - Der Deutsche Wetterdienst (DWD) veröffentlicht in einer Karte den sogenannten Waldbrandgefahrenindex für Deutschland. Dieser gibt Aufschluss darüber, wie hoch das Potenzial ist, dass in den Wäldern ein Feuer ausbrechen könnte. Wie RUHR24.de* berichtet, ist in NRW die Gefahr aktuell an vielen Orten besonders hoch.

Konkret bedeutet das: Gefahrenstufe 3 in Sachen Waldbrandgefahr in NRW*. Grund für die erhöhte Waldbrandgefahr ist die anhaltende Trockenheit und der Befall der Bäume durch den Borkenkäfer. Da auch in den kommenden Tagen kein Regen erwartet wird, bereitet sich die Feuerwehr nun mit simulierten Ernstfällen auf mögliche Waldbrände in NRW vor. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare