Wattwanderer verirrt sich im Eis: Rettung dank Webcam

+
Der Strand bei St. Peter-Ording ist vereist.

St. Peter-Ording - Weil eine Frau ihn beim Surfen im Internet auf einer Webcam entdeckte, konnte ein orientierungsloser Wattwanderer gerettet werden.

Der Mann hatte den Sonnenuntergang fotografiert und sich bei Dämmerungseinfall im Labyrinth gewaltiger Eisschollen vor St. Peter-Ording verlaufen. Das bestätigte eine Sprecherin der Polizei Husum am Wochenende einen Bericht im “Flensburger Tageblatt“. Rund 500 Kilometer entfernt im Westerwald (Rheinland-Pfalz) fielen einer Web-Userin, die sich auf Webcams das Watt ansah, die SOS-Signale auf, die der Mann mit seiner Taschenlampe abgab. Sie alarmierte sofort die Polizei des Kurorts, die den etwa 40 Jahre alten Spaziergänger zurücklotste.

dpa/APN

Auch interessant

Meistgelesen

Selfie mit Hund ging daneben - und genau deswegen begeistert es seit Monaten die Betrachter
Selfie mit Hund ging daneben - und genau deswegen begeistert es seit Monaten die Betrachter
Influencerin beim Wandern?! Das täuscht! Ihre Schwester verrät völlig dreiste Foto-Lüge
Influencerin beim Wandern?! Das täuscht! Ihre Schwester verrät völlig dreiste Foto-Lüge
Dieses Rätsel ist einfach - doch einige geraten auf die falsche Fährte
Dieses Rätsel ist einfach - doch einige geraten auf die falsche Fährte
Entdecken Sie das Tier auf diesem Foto? Es ist so gut versteckt, dass es fast keiner schafft
Entdecken Sie das Tier auf diesem Foto? Es ist so gut versteckt, dass es fast keiner schafft

Kommentare