Wegen Striptease: Flugzeug nach Frankfurt muss umkehren

Madrid - Weil sich ein Passagier kurz nach dem Start in Madrid ausgezogen hat, ist eine Maschine der spanischen Fluggesellschaft Iberia mit dem Ziel Frankfurt wieder umgekehrt.

Der Vorfall habe sich bereits am Donnerstag ereignet, sagte Iberia-Sprecher Santiago de Juan, der es ablehnte die Nationalität des Passagiers zu nennen. Der Zwischenfall habe zu einer erheblichen Beeinträchtigung “eines fast vollen Flugzeugs geführt“, da die übrigen Passagiere Frankfurt verspätet erreicht hätten, weil Polizei den Mann - der sich zwischenzeitlich in einer Toilette eingeschlossen hatte - von Bord holen musste, sagte der Sprecher.

Airlines & ihre Flugbegleiterinnen

Airlines & ihre Flugbegleiterinnen

Störungen des Flugverkehrs würden meist von betrunkenen Passagieren verursacht, sagte de Juan. In diesem Fall habe Alkohol aber keine Rolle gespielt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland
Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Kommentare