Dreiste Aktion

Weil das Auto zu laut ist, verstopft ein Nachbar den Auspuff mit Bauschaum

Ein Ford Mustang Mach 1 fährt auf einer Rennstrecke
+
Weil sich ein Nachbar durch den Motorenlärm gestört fühlte, verstopfte er den Auspuff des Ford Mustang mit Bauschaum (Symbolbild).

Der röhrende Motorsound eines Ford Mustang wurde einem Nachbar zu viel. Er beschädigte das Auto und hinterließ eine böse Nachricht an den Besitzer des Wagens.

Stuttgart/Dayton - Vom lauten Knattern eines Autos geweckt zu werden, kann nerven. Doch ein Unbekannter im US-Amerikanischen Dayton ging in seiner Beschwerde einen Schritt zu weit. Anstatt das Gespräch mit dem Halter des Ford Mustang zu suchen, nimmt ein Nachbar die Sache selbst in die Hand.
Wie BW24* berichtet, verstopft ein Nachbar den Auspuff und hinterlässt dreiste Notiz: „Leg dich nicht mit uns an“.
In einer handgeschriebenen Notiz droht der Verfasser dem Mustang-Besitzer und fordert ihn auf, die Schalldämpfer und den Auspuff zu reparieren. Doch Aaron Robinson, dem das Auto gehört, lässt sich nicht so einfach einschüchtern. Er ging zur Polizei. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare