1. tz
  2. Welt

„Für Deutschland so noch nie gesehen“: Meteorologe staunt über Wettermodell, das extreme Juli-Hitze vorhersagt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Momir Takac

Kommentare

Deutschland steht womöglich die nächste Hitzewelle bevor. Sollten Prognosen eintreten, könnte es Mitte Juli „irre Höchstwerte“ und „lebensgefährliche Hitze“ geben.

Wiesbaden - Aktuell sind die Temperaturen in Deutschland moderat, doch das nächste Extrem-Wetter steht offenbar bevor. Sollten Wettermodelle Recht behalten, wird die Rekordhitze von Mitte Juni in den Schatten gestellt.

Wetter-Experte Jung spricht von „lebensgefährlicher Hitze“ im Juli in Deutschland

Das Modell der US-Wetter- und Ozeanografiebehörde sagt für Mitteleuropa und Deutschland Spitzentemperaturen jenseits der 40-Grad-Marke voraus. Diplom-Meteorologe Dominik Jung spricht von „irren Höchstwerten“ und „lebensgefährlicher Hitze“. „Solche Wetterkarten habe ich für Deutschland so noch nie gesehen“, sagte der Geschäftsführer beim Wetterdienst Q.met wetter.de.

Abkühlung im Freibad
Sonnig, heiß und von Unwettern gebeutelt: Der Juli ist in Deutschland statistisch gesehen der heißeste Monat des Jahres. © Thomas Warnack/dpa

Laut Jung wird Hitze direkt aus Afrika nach Europa transportiert. Dazu käme eine große Trockenheit. In Spanien und Portugal könnte das Thermometer sogar mehr als 50 Grad anzeigen. Laut dem Meteorologen müsse die Wetterprognose aber nicht eintreten. „Wir müssen abwarten, ob dieser erste Trend, der sich seit Tagen kontinuierlich wiederholt, tatsächlich eintreten wird“, erklärte Jung. Bereits im Mai hatten Wetter-Experten extreme Hitzeperioden in Südeuropa prognostiziert.

Hitze kommt auf Deutschland zu: Mehr als 40 Grad im Juli möglich

Bis dahin gebe es „Wohlfühlsommer mit Sonnenschein, ein paar Wolken und angenehmen Temperaturen“. Am Mittwoch könnte es im Norden von Deutschland Niederschlag geben, sonst bleibt es schön bei bis zu 26 Grad. Der Donnerstag könnte ein wenig ins Wasser fallen. Jung prognostiziert neben Schauern auch länger anhaltenden Regen.

Doch das ist nur ein kurzes Intermezzo des in vielen Teilen Deutschlands dringend benötigten Regens. Zum Wochenende wird es wieder sehr freundlich. „Es wird nicht zu heiß, aber auch nicht besonders kühl sein“, sagte Jung. (mt)

Erträglich? Stimmen Sie mit ab.

Auch interessant

Kommentare