Der Monat war zwiespältig

Wetterbilanz: Sehr "golden" war der Oktober nicht

+
Richtig schönes Wanderwetter war diesen Oktober selten zu finden.

Berlin - Der Oktober hat sich dieses Jahr eher weniger von seiner goldenen Seite gezeigt. Deutschlandweit gab es nur wenig Sonne, dafür aber zu viel Regen.

Das teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Mittwoch mit. Am Ende sorgte dann auch noch Orkantief „Christian“ im Norden für turbulentes Wetter mit großen Schäden und mehreren Toten.

Hier geht's zum aktuellen Wetter

„In keinem Fall kann von einem goldenen Oktober gesprochen werden“, sagte Uwe Kirsch, Sprecher des DWD. „Der Monat war zwiespältig, hatte wie die Medaille zwei Seiten: Es gab warme Tage, aber vor allem Tage, an denen die Sonne nicht durchkam und man Gummistiefel tragen musste.“

Mit 80 Litern pro Quadratmeter regnete es im Schnitt so viel, dass mancherorts bereits Anfang Oktober das Monatssoll erreicht wurde. Die Temperaturen waren nach Angaben der Meteorologen dabei ungewöhnlich mild. Vor allem die zahlreichen Tiefs brachten gegen Monatsende neben Herbststürmen auch T-Shirt-Wetter.

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Auto fährt in Menschenmenge - Baby stirbt, mindestens 15 Verletzte
Auto fährt in Menschenmenge - Baby stirbt, mindestens 15 Verletzte
Mann findet Foto von verstorbener Frau, das er nie sehen sollte
Mann findet Foto von verstorbener Frau, das er nie sehen sollte
27-Jähriger springt bei Party aus Fenster - und wird von Zaun aufgespießt
27-Jähriger springt bei Party aus Fenster - und wird von Zaun aufgespießt
Schrecklicher Fund: Neun zerstückelte Leichen in Kleintransporter 
Schrecklicher Fund: Neun zerstückelte Leichen in Kleintransporter 

Kommentare