1. tz
  2. Welt

Whatsapp bekommt wichtige neue Funktionen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Matthias Schneider

Kommentare

Der Messenger-Dienst Whatsapp bekommt gleich drei Updates einer beliebten Funktion. User können ihre Privatsphäre damit entscheidend stärken.

München/Menlo Park - Während Mutterkonzern Meta (früher Facebook) immer wieder in der Kritik von Datenschützern steht, bemüht sich Whatsapp um sein Image als vertrauenswürdiger Nachrichtendienst. Bereits vor einem Jahr wurden die selbstlöschenden Nachrichten eingeführt - diese Funktion wurde jetzt entscheidend ausgebaut. Whatsapp will mit solchen Schritten weitere harte Strafen vermeiden.

Mehr Optionen für den Datenschutz bei Whatsapp

Nach der Einführung mussten die selbstlöschenden Nachrichten für jeden Chat einzeln aktiviert werden - und wurden erst nach sieben Tagen gelöscht. Mit dem neuen Update kann man die Funktion standardmäßig aktivieren. Außerdem gibt es jetzt neue Löschzeiten: User können sich zwischen 24 Stunden, sieben Tagen oder 90 Tagen entscheiden. Diese Funktion gibt es auch für Gruppenchats - hier kann sie der Admin aber ausstellen. Bereits in der Vergangenheit machte Whatsapp mit weiteren Privatsphäre-Verbesserungen von sich reden.

Selbstlöschende Nachrichten sind nicht sicher

Whatsapp selbst warnt auf seiner Website: „Selbstlöschende Nachrichten solltest du nur an Personen senden, denen du vertraust“. Denn die Daten werden zwar im Chat gelöscht, aber nicht wenn, sie kopiert, weitergeleitet oder abfotografiert werden. Das gilt möglicherweise auch, wenn beim Antworten aus einer Nachricht zitiert wird.

So aktiviert man die selbstlöschenden Nachrichten bei Whatsapp

Sowohl bei iPhones als auch bei Android-Geräten führt der Weg über die Whatsapp-Einstellungen, Stichwort Account, und die Schaltfläche Datenschutz, wo User die Standard-Nachrichtendauer auswählen können. Alle weiteren Neuigkeiten zu Whatsapp lesen Sie hier.

Auch interessant

Kommentare