Wieder Erdbeben in Mexiko

Mexiko-Stadt - Erneut hat ein schweres Erdbeben Mexiko erschüttert. Das Beben in der Region Oaxaca hatte die Stärke 6,3, wie die US-Erdbebenwarte (USGS) mitteilte.

Die Auswirkungen des Bebens, das sich nach deutscher Zeit um 19.36 Uhr (12.36 Uhr Ortszeit) am Montag ereignete, waren bis in die etwa 335 Kilometer entfernte Millionenstadt Mexiko-Stadt zu spüren. Tausende Menschen liefen dort auf die Straße, wie ein dpa-Reporter berichtete. Über Tote, Verletzte oder größere Schäden wurde zunächst nichts bekannt.

Erst am 20. März hatte es in Mexiko ein schweres Erdbeben der Stärke 7,4 gegeben. Dabei starben mindestens zwei Menschen, hunderte Häuser wurden beschädigt. Es galt als das stärkste Beben seit der großen Katastrophe von 1985, als Mexiko-Stadt von einem Beben der Stärke 8,1 erheblich zerstört wurde. Damals starben nach offiziellen Angaben fast 10 000 Menschen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Getöteter Elefanten-Jäger: Nun sendet die Tochter ein klares Zeichen
Getöteter Elefanten-Jäger: Nun sendet die Tochter ein klares Zeichen
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte
Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kommentare