Mutter und Sohn (8) überleben in Autowrack

Unfall Wittenburg
1 von 5
Die Retter sprechen von einem Wunder: Mit einer Riesenportion Glück im Unglück haben eine Autofahrerin und ihr achtjähriger Sohn einen schweren Unfall in Mecklenburg-Vorpommern überlebt.
Unfall Wittenburg
2 von 5
Die Retter sprechen von einem Wunder: Mit einer Riesenportion Glück im Unglück haben eine Autofahrerin und ihr achtjähriger Sohn einen schweren Unfall in Mecklenburg-Vorpommern überlebt.
Unfall Wittenburg
3 von 5
Die Retter sprechen von einem Wunder: Mit einer Riesenportion Glück im Unglück haben eine Autofahrerin und ihr achtjähriger Sohn einen schweren Unfall in Mecklenburg-Vorpommern überlebt.
Unfall Wittenburg
4 von 5
Die Retter sprechen von einem Wunder: Mit einer Riesenportion Glück im Unglück haben eine Autofahrerin und ihr achtjähriger Sohn einen schweren Unfall in Mecklenburg-Vorpommern überlebt.
Unfall Wittenburg
5 von 5
Die Retter sprechen von einem Wunder: Mit einer Riesenportion Glück im Unglück haben eine Autofahrerin und ihr achtjähriger Sohn einen schweren Unfall in Mecklenburg-Vorpommern überlebt.

Die Retter sprechen von einem Wunder: Mit einer Riesenportion Glück im Unglück haben eine Autofahrerin und ihr achtjähriger Sohn einen schweren Unfall in Mecklenburg-Vorpommern überlebt.

Auch interessant

Meistgesehen

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt
Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt
Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf
Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf
Tödlicher Unfall an Tramhaltestelle - Haftbefehl gegen Fahrer
Tödlicher Unfall an Tramhaltestelle - Haftbefehl gegen Fahrer
Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres
Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion