Fliesenlegen mit Folgen

Spachtel fliegt! Dachlatte auch! Und sogar Zähne! Streit zwischen Handwerker und Bewohner eskaliert böse

Worms: Zahnspachtel wurde zum Tatwerkzeug
+
Diese Zahnspachtel wurde zum Tatwerkzeug.

In Worms ist ein Streit beim Fliesenlegen böse eskaliert - es flogen neben einer Spachtel und einer Dachlatte sogar Zähne.

Worms - „Handwerk hat goldenen Boden“, sagt der Volksmund. Eher schmerzhafte Folgen hingegen hatte eine Arbeit in Worms (Rheinland-Pfalz), die nicht gerade zur vollsten Zufriedenheit des Auftraggebers verlief. Man kann sich die irren Szenen förmlich vorstellen, die die Polizei schildert. Es flog eine Zahnspachtel! Und eine Dachlatte! Und der Vorfall kostete einen der Kontrahenten sogar mehrere Schneidezähne.

Worms (Rheinland-Pfalz): Zoff beim Fliesenlegen eskaliert

„Schläge aufgrund nicht zufriedenstellender Handwerksleistung“, titelt die Polizeidirektion Worms in ihrer Pressemitteilung. Und das lief so: Am Montagnachmittag (31.5.) kam es in der Martinsgasse in Worms zu der körperlichen Auseinandersetzung. Ein 37-jähriger Wormser hatte Fliesen bei einem 54-jährigen Mann im Badezimmer verlegt. Da der Bewohner nicht mit der Arbeit zufrieden war, kam es zum Streit zwischen den beiden Männern.

Worms (Rheinland-Pfalz): Fliesenleger verliert Schneidezähne

In dessen Verlauf schlug der jüngere dem älteren Mann mittels einer Zahnspachtel, welche zum Auftragen des Fliesenklebers dient, gegen die Wange. Der 54-Jährige reagierte auf die Gewalt mit Gewalt. Er schlug seinem Kontrahenten eine etwa einen Meter lange Dachlatte gegen den Kopf.

Der Fliesenleger verlor hierdurch seine oberen Schneidezähne. Der ältere Mann wurde zur weiteren medizinischen Versorgung ins Klinikum Worms verbracht. Gegen beide Männer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Wenn Sie nach so viel bösen Unmut eine deutlich erfreulichere Polizei-Meldung lesen wollen: Bitte schön(lin)

Auch interessant

Kommentare