YouTube-Video mit drastischen Beweisen

Rentner rappt gegen lästige Hundehaufen

+
Der 80-jährige Rentner rappt im Kampf gegen die Hundehaufen.

Berlin - Manfred Gresens hat die Nase gestrichen voll. Der Rentner kämpft jetzt gegen Hundehaufen auf den Straßen unserer Hauptstadt - und geht dafür unter die Rapper.

Manfred Gresens (80), Rentner aus Berlin, ist im Kampf gegen das Hundehaufen-Problem der Hauptstadt unter die Rapper gegangen. In einem acht Minuten langen Internetvideo mit einigen drastischen Beweisfotos macht er seinem Ärger Luft. Beispiel: „Die Köterhalter scheren sich einen Dreck / und machen die Scheiße einfach nicht weg.“ Auf die Idee zum Clip sei er gekommen, weil er mit seiner Sauberkeits-Initiative vergeblich nach einem jungen Rapper gesucht habe. „Da habe ich mich entschlossen, es selbst zu machen“, sagte er der Nachrichtenagentur dpa.

„Berlin stinkt ihm!“, titelte die „Bild“-Zeitung über das Engagement des Rentners, der auch beim Senat als Aktivist bekannt ist. In der Stadt gibt es einige private Gruppen, die sich gegen Müll und Häufchen einsetzen. Nach einer Schätzung der Umweltverwaltung hinterlassen die Berliner Hunde täglich 55 Tonnen Kot.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kommentare