Heftiger Scherz

YouTube-Hit: "Sie lagen 10 Jahre im Koma"

+
Der Trunkenbold hört seinem Arzt (Tom Mabe) versteinert zu

Louisville - Immer wieder setzte er sich betrunken hinters Steuer, wurde oft von der Polizei erwischt. Doch Einsicht zeigte der Trunkenbold nicht. Bis sein Kumpel ihm einen Streich spielte.

Immer wieder setzte er sich betrunken hinters Steuer, wurde dabei schon fünf Mal von der Polizei erwischt. Doch Einsicht? Fehlanzeige! Da hatte sein Kumpel Tom Mabe die Schnauze gestrichen voll - und spielte dem Wiederholungstäter einen heftigen Streich, der mit versteckter Kamera aufgezeichnet wurde.

Als sein Freund mal wieder zu tief ins Glas schaute und sich ins Delirium soff, schnappte die Falle zu: Der Comedian, der für seine "Versteckte-Kamera-Streiche" in den USA bekannt ist, ließ umgehend ein Büro in Louisville, Kentucky, in ein Klinikzimmer verwandeln. Und dort fand sich der bewusstlos gewordene Trunkenbold nach seinem Erwachen wieder. Aber nicht im Jahr 2013 - sondern zehn Jahre später.

"Sie lagen zehn Jahre lang im Koma"

Umgeben von medizinischen Geräten blinzelt der vermeintliche Patient verwundert durch die Gegend. Ein Arzt betritt den Raum, sagt einfühlsam: "Wir wissen, Sie sind verwirrt und desorientiert. Sie waren unterwegs, etwas Trinken", klärt der Mediziner den Mann im Krankenbett auf. "Und sie haben sich dann entschieden, Auto zu fahren." Es sei zu einem Unfall gekommen, erzählt der Arzt dem versteinert dreinblickenden Patienten. "Dieser Unfall geschah in 2013. Jetzt ist es 2023. Sie lagen zehn Jahre lang im Koma." Der Trunkenheitsfahrer nimmt diese Nachricht erschreckend "nüchtern" auf.

Sehen Sie hier das Video zu dem Streich

Doch damit nicht genug: Als der Arzt dem Patienten den Fernseher anschaltet, laufen dort - ganz zufällig natürlich - die Nachrichten. Selbst, als die Moderatorin erzählt, dass Miley Cyrus  in einer Wohnwagensiedlung lebt und Hillary Clinton, inzwischen Präsidentin der Vereinigten Staaten, Kanada den Krieg erklären will, zeigt sich auf dem Gesicht des Opfers kaum eine Regung.

An dieser Stelle betritt ein zweiter Arzt das Zimmer. Er freut sich über das Erwachen des Verunglückten, tastet seine Beine ab und fragt, ob er etwas fühle. Dann, ganz plötzlich, knallt es! Der Arzt  - hinter dessen Verkleidung Tom Mabe steckt - versetzt dem Patienten immer und immer wieder eine schallende Watschn- und so langsam dämmert dem Gelackmeierten, dass er einem fiesen Scherz aufgesessen ist.

Warum Tom Mabe seinen Kumpel auf den Arm nahm? Ganz einfach: weil er sich Sorgen um ihn und die Gesundheit anderer machte. Dieses Video sei kein Fake, sondern "absolut echt", wie Tom Mabe in einem Interview bestätigte. Seit dem 8. Dezember ist es schon auf YouTube zu sehen, über neun Millionen Klicks hat es eingeheimst. Ob das Opfer seine Lektion gelernt hat? "Da bin ich mir nicht sicher", sagt Tom Mabe. Nun will er seinem Freund zu einer Kur verhelfen, damit er nie wieder betrunken ein Auto lenkt.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?
Lotto am Samstag: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom 14.10.2017
Lotto am Samstag: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom 14.10.2017
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen

Kommentare