Nach Eklat

ZDF Fernsehgarten: Ist Luke Mockridge der Grund, warum Faisal Kawusi rausgeworfen wurde?

+
Faisal Kawusi ist beim „ZDF Fernsehgarten“ rausgeflogen. Was hat Luke Mockridge damit zu tun?

Nach dem Rauswurf beim „ZDF Fernsehgarten“: Ist Luke Mockridge der Grund für das Aus von Faisal Kawusi?

Update vom 14. September: Der Beef zwischen dem „ZDF Fernsehgarten“ und Luke Mockridge (30) ist noch nicht verebbt, da macht die Kult-Sendung wieder Schlagzeilen. Die Macher haben Comedian Faisal Kawusi (28) ausgeladen. Der macht seinem Ärger so richtig Luft und rechnet ziemlich heftig mit dem „ZDF Fernsehgarten“ ab! Hat Luke Mockridge damit zu tun?

Faisal Kawusi sollte am Sonntag beim „ZDF Fernsehgarten“ auftreten. Eigentlich. Doch daraus wird nicht. Die Sendung hat - seiner Schilderung zufolge - ihn knallhart aus dem Porgramm geworfen. Bei Instagram schlägt der gebürtige Hesse und Kumpel von Luke Mockridge zurück. Seinen mehr als 250.000 Followern erzählt er, wie der Rauswurf abgelaufen sein soll. Demnach habe das Telefon bei Faisal Kawusi geklingelt, am Hörer ein Mitarbeiter des „ZDF Fernsehgarten“. Dieser habe ihm, offenbar kurz und knapp, mitgeteilt, dass der Comedian raus sei. 

Jetzt rechnet der 28-Jährige mit dem „ZDF Fernsehgarten“ ab. Das Format habe bei ihm „verschissen“, schreibt er bei Instagram. Die Aktion kann Faisal Kawusi den Öffentlich-Rechtlichen nicht verzeihen. Er vermutet auch einen Grund hinter dem Rauswurf: Luke Mockridge! Die beiden Comedians sind befreundet. Womöglich witterte man beim „ZDF Fernsehgarten“ eine Rache-Aktion der Kumpels. 

Luke Mockridge wendet sich an „ZDF Fernsehgarten“ - was sagt Andrea Kiewel?

Update vom 12. September: Die Aktion hat mega hohe Wellen geschlagen. Luke Mockridge (30) war Ende August im „ZDF Fernsehgarten“ zu Gast - und hat einen absoluten Gaga-Auftritt hingelegt. Der Comedian brachte Witze zum Fremdschämen, die ältere Menschen beleidigten. Schon bald darauf war klar, dass die Aktion in Verbindung mit seiner neuen Show steht. Die selbst ernannte „Greatnightshow“ startet am 13. September in Sat1. Jetzt hat Luke Mockridge dem „ZDF Fernsehgarten“ und Andrea Kiewel (54) ein Angebot gemacht - wie werden die beiden Parteien reagieren?

Gegenüber bild.de erzählte Luke Mockridge - natürlich unmittelbar vor dem Startschuss seiner Show -, wie heftig der Shitstorm nach seinem Auftritt beim „ZDF Fernsehgarten“ gewesen sei. Seine Eltern hätten Hasspost erhalten, er habe in kein Restaurant gehen können, ohne dass getuschelt worden sei. Dem Portal gegenüber sagte der 30-Jährige: „Liebe Kiwi, du bist jederzeit eingeladen - ich hoffe, wir können unser kollegiales Verhältnis wieder herstellen und eine Brücke zwischen Sat1 und dem ZDF bauen. Hier ist meine Hand.“

Werden sie wieder Freunde? „ZDF Fernsehgarten“-Frontfrau Andrea Kiewel und luke Mockridge.

Bislang ist noch nicht durchgesickert, was die Macher des „ZDF Fernsehgarten“ und Andrea Kiewel zu der Entschuldigung sagen. Es gibt eine Pressemeldung zu der Sendung am 15. September. Darin geht es jedoch nur um die Gäste. Es treten unter anderem Scooter, Die Lochis und Ben Zucker auf. Der „ZDF Fernsehgarten“ ist auf Instagram und Facebook, bislang wurde jedoch nichts zum Thema gepostet. Andrea Kiewel ist in den sozialen Medien nicht aktiv. Es gibt zwar ein Twitter-Profil. Dieses ist jedoch nicht von dem Nachrichtendienst verifiziert. Unklar also, ob die 54-Jährige dort wirklich schreibt. Gut möglich, dass die sympathische Moderatorin am Sonntag im „ZDF Fernsehgarten“ ein paar Worte zu Luke Mockridge und dessen Sendung verlieren wird. Fans dürfen also gespannt sein, ob man bei dem öffentlich-rechtlichen Sender das Friedensangebot annimmt.

Luke-Mockridge-Hammer: Eigene Show zur Primetime!

Ursprüngliche Meldung: München - Über die neue Show von Luke Mockridge wird schon länger gesprochen, als es vor dem ersten Sendetermin üblich ist. Denn hinter dem skurrilen Auftritt im ZDF-Fernsehgarten vermutete man einen Beitrag zu seiner eigenen Show. Anders konnten sich viele Zuschauer des öffentlich-rechtlichen Programms nicht erklären, warum der Comedian wie ein Affe über die Fernsehgarten-Bühne hüpfte. Außerdem machte er sich über ältere Menschen lustig, die ja den Großteil des Publikums der ZDF-Show ausmachen. Ohne Material für seine eigene Sendergruppe zu sammeln, konnte Luke Mockridge schließlich unmöglich freiwillig im Zweiten mit einer Banane telefoniert haben - spekulierte man zumindest.

Luke Mockridge hat nun seine eigene Sendung auf Sat1  in der Primetime.

Ob der viel diskutierte Fernsehgarten-Auftritt nun auch in Luke Mockridges eigener Show zu sehen ist, wird man wahrscheinlich am Freitag, den 13. September erfahren. Dann läuft „LUKE! Die Greatnightshow" zum ersten Mal auf Sat1. Mit diesem Format bekommt der Comedian zudem erstmals eine Personality-Show zur Prime-Time, wie der Sender in einer Pressemitteilung ankündigt. Als Gäste empfängt der 30-jährige Moderator unter anderem Roberto Blanco, David Hasselhoff, Nora Tschirner.

Luke Mockridge kriegt seine eigene Show zur Primetime 

SAT.1-Geschäftsführer Kaspar Pflüger möchte mit der „Greatnightshow“ das nächste Ausrufezeichen auf seinem Kanal setzen. Pflüger hofft, dass Luke Mockridge in dem neuen Format seine Vielfältigkeit als Unterhalter zeigen kann: „Hier kommen alle seine einzigartigen Talente aus Late-Night, Live-Comedy, Musik, Moderation und Unterhaltung mit seiner unverkennbaren Luke-Art in einer großen Prime-Time-Show zusammen. 'LUKE! Die Greatnightshow' ist der beste Einstieg in den neuen SAT.1-Fun-Freitag.“ Im Anschluss an die Sendung wird zukünftig eine Quiz-Show mit Faisal Kawusi laufen.

'LUKE! Die Greatnightshow' ist der Einstieg in den neuen SAT.1-Fun-Freitag.

Auch Luke Mockridge, der zuletzt für einen Eklat im ZDF Fernsehgarten sorgte, wie extratipp.com* berichtet, zeigt sich zuversichtlich: „In meiner neuen Show „LUKE! Die Greatnightshow“ kann ich all das ausleben, was mich ausmacht und was mir Spaß macht.“ Der Comedian habe sich in den letzten vier Jahren einen eigenen Show-Kosmos aufgebaut, wie er Sat1. Gegenüber erzählt. Zu diesem Kosmos würden Persönlichkeiten wie Joyce Ilg, Faisal Kawusi sowie der kleinen Robin und Mockridges Eltern gehören.

Luke-Mockridge-Hammer: Jetzt kommt seine eigene Show zur Primetime 

In der Freitagabend-Show wird der 30-Jährige von einer Showband unterstützt. Darüber hinaus verspricht Mockridge  im Laufe der Sendung immer bekanntere Gäste vorzustellen. Die Fans von Luke Mockridge können mit einer aufwendigen Kulisse rechnen: „Unser Studio sieht aus, als wäre man am New Yorker Times Square: mit bunten LED-Flächen und sogar einer Straßenkreuzung.“ bedankt sich der Komiker bei seinem Sender. 

"Vielleicht war ein Achsel-furzender, Affen imitierender, Bananen telefonierender Luke Mockridge im Fernsehen genau die Abwechslung, die wir diesen Sommer noch gebraucht haben", sagte der Moderator in einem Interview das Sat1. Veröffentlichte. Nach dem Fernsehgarten-Eklat freue sich Mockridge darauf, den "Ball in unserer Show medial zurückspielen" und "das zweite und dritte Drittel dieses Gesamtkunstwerks auflösen" zu können, damit "die Nummer dann endlich mal einen Kontext bekommt". Der Kontext zu dem, von Andrea Kiewel heftig kritisierten, Auftritt wird somit wahrscheinlich in der ersten Ausgabe von „LUKE! Die Greatnightshow“ präsentiert werden.

Auch interessant

Meistgelesen

Verheerender Brand in Krankenhaus fordert ein Todesopfer: Dementer Patient unter Verdacht
Verheerender Brand in Krankenhaus fordert ein Todesopfer: Dementer Patient unter Verdacht
Kultdesigner stirbt im hohen Alter - seine bekanntesten Werke kennt fast jeder
Kultdesigner stirbt im hohen Alter - seine bekanntesten Werke kennt fast jeder
Hitzetod in Kinderzimmer: Luis (2) stirbt - Vater hatte Türklinke abmontiert - erschreckende Details
Hitzetod in Kinderzimmer: Luis (2) stirbt - Vater hatte Türklinke abmontiert - erschreckende Details
Nach tödlicher Attacke am Hauptbahnhof: Seehofer (CSU) trifft heute Vertreter der Deutschen Bahn
Nach tödlicher Attacke am Hauptbahnhof: Seehofer (CSU) trifft heute Vertreter der Deutschen Bahn

Kommentare