Bunte Parade unter freiem Himmel

Zehntausende Menschen feiern CSD-Parade in Hamburg

+
Parade zum Christopher Street Day in Hamburg

Zehntausende Menschen wohnten der farbenfrohen Parade zum Christopher Street Day (CSD) bei. 

Hamburg - Rund 80.000 Menschen liefen beim Umzug mit, weitere 100.000 Zuschauer säumten die Straßen, wie die Polizei in der Hansestadt erklärte. Die Veranstalter vom Verein Hamburg Pride sprachen von insgesamt 200.000 Teilnehmern.

„Freie Bahn für Genderwahn“

Die unter anderen von Drag Queen Olivia Jones angeführte Veranstaltung stand in diesem Jahr unter dem Motto "Freie Bahn für Genderwahn". Unter den Teilnehmern war auch Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD).

Die bunte Parade startete an der Langen Reihe und zog dann durch die Hamburger Innenstadt in Richtung Neuer Jungfernstieg. Der jährliche Umzug samt Feiern wirbt für die Rechte von Homosexuellen, Bisexuellen und Transgendern. Der CSD wird in vielen Städten rund um die Welt gefeiert, in Hamburg bereits zum 38. Mal.

Auch interessant: Zehntausende feiern beim verkürzten Berliner CSD

AFP

Auch interessant

Meistgelesen

Explosion in Limburg: Rätsel um Riesenkrater gelöst - "Dachte, es sei ein Erdbeben"
Explosion in Limburg: Rätsel um Riesenkrater gelöst - "Dachte, es sei ein Erdbeben"
Passagierin wacht in der Nacht ganz allein im dunklen Flugzeug auf 
Passagierin wacht in der Nacht ganz allein im dunklen Flugzeug auf 
Junge stirbt auf Klassenfahrt: Jetzt ermittelt die Polizei
Junge stirbt auf Klassenfahrt: Jetzt ermittelt die Polizei
18-Jährige tötet ihre beste Freundin für neun Millionen Dollar
18-Jährige tötet ihre beste Freundin für neun Millionen Dollar

Kommentare