Sprengsatz war hoch gegangen

Zeugenhinweise nach Auto-Explosion in Berlin

+
Nach der Auto-Explosion werden die ersten Zeugenhinweise ausgewertet.

Berlin - Nach der tödlichen Auto-Explosion in Berlin haben sich Zeugen bei der Polizei gemeldet. Die Hinweise werte man jetzt aus, sagte ein Polizeisprecher am Freitag.

Die Behörde hatte am Vortag einen Aufruf gestartet. Nähere Angaben lagen zunächst nicht vor. Am Dienstagmorgen wurde bei einem Anschlag ein 43 Jahre alter früherer Drogenhändler getötet. Unter seinem Wagen war ein Sprengsatz explodiert. Ermittler vermuten, dass das Verbrechen mit Auseinandersetzungen in der organisierten Kriminalität zu tun hat.

Gesucht werden Zeugen, die in der Nacht vor der Explosion beobachtet haben könnten, wie die Bombe unter dem Auto angebracht wurde. Der Mann hatte sich nachts in einem Café im Stadtteil Moabit aufgehalten. Auch verdächtige Wahrnehmungen kurz vor der Explosion gegen 7.50 Uhr in Berlin-Charlottenburg sollten mitgeteilt werden.

Auto explodiert während der Fahrt - Mann stirbt

Auto explodiert während der Fahrt - Mann stirbt

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann klaut Frau Fahrrad - aber die holt es sich total genial zurück
Mann klaut Frau Fahrrad - aber die holt es sich total genial zurück
Horror auf Mallorca: Mann schießt mit Schrotflinte in Café um sich
Horror auf Mallorca: Mann schießt mit Schrotflinte in Café um sich
Wende im „Mordprozess ohne Leiche“: Sterbliche Überreste gefunden
Wende im „Mordprozess ohne Leiche“: Sterbliche Überreste gefunden
Urlaubs-Albtraum in Italien: Tornado überrascht Badegäste
Urlaubs-Albtraum in Italien: Tornado überrascht Badegäste

Kommentare