Zoll findet Marihuana in Autobatterie

+
3,2 Kilogramm Marihuana haben die Beamten in dieser Autobatterie entdeckt

Köln - Die Zollbeamten des Flughafens Köln/Bonn haben in einer Autobatterie 3,2 Kilogramm Marihuana gefunden. Warum ihnen das Paket verdächtig vorgekommen ist:

Die Beamten wurden misstrauisch, als ihnen am Mittwoch ein Paket in die Hände fiel, das auf der Durchreise von Nigeria in die Volksrepublik China war. Stutzig machte sie, dass der vermeintliche Inhalt des Pakets eine Autobatterie war. Als sie die Batterie genauer unter die Lupe nahmen, stellten sie fest, dass sie manipuliert worden war. Sie öffneten die Batterie und entdeckten unter einer Lage Kohlepapier drei mit Klebeband umwickelte Pakete. Ein Drogenschnelltest ergab, dass es sich dabei um insgesamt 3,2 Kilogramm Mariahuana handelte. Die Drogen wurden beschlagnahmt und werden demnächst vernichtet.

mm

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kommentare