Fette Beute

Zugreisender schläft ein - 25.000 Euro "Hochzeitsgeld" futsch!

Fette Beute haben Diebe bei einem schlafenden Zugreisenden zwischen den Bahnhöfen Frankfurt am Main und Offenburg gemacht.

Freiburg -  Unbekannte stahlen dem eingenickten 43-Jährigen seinen Rucksack - mitsamt 25.000 Euro in bar, wie die Bundespolizei am Dienstag in Weil am Rhein mitteilte. 

„Hochzeitsgeld“ im Rucksack

Dem Opfer zufolge sollte das in einem Kuvert steckende Geld der Ausrichtung seiner geplanten Hochzeit und Taufe seines Kindes in Freiburg dienen. Als das Opfer kurz hinter Offenburg den Diebstahl bemerkte, waren neben seinem Rucksack auch zwei Mitreisende aus dem ICE verschwunden. Nach den Männern im Alter von etwa 20 bis 25 Jahren sucht nun die Bundespolizei.

AFP/dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht
In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht
Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik
Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik
Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet
Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.