Zwei Arbeiter von Regionalbahn überfahren

Köln - Zwei Arbeiter sind bei Enteisungsarbeiten an einer Weiche in Köln-Mühlheim von einem Regionalzug erfasst und getötet worden. Noch ist unklar, wie es zu dem tragischen Unfall kommen konnte.

Der Unfall ereignete sich gegen 0.00 Uhr in der Nacht zu Dienstag, wie ein Sprecher der Kölner Polizei auf dapd-Anfrage sagte.

Die beiden Arbeiter befanden sich mit zwei weiteren Kollegen im Gleisbett, als der Regionalzug Köln-Wuppertal herannahte. Die Gruppe aus vier Männern räumte um kurz nach Mitternacht Schnee von den Schienen, wie ein Polizeisprecher am Dienstag in Köln berichtete. Ein Warnsignal des Zugführers sei von den unmittelbar an den Schienen arbeitenden Männern offenbar überhört oder zu spät bemerkt worden, sagte der Sprecher. Die anderen beiden Arbeiter blieben unverletzt. Auch in dem Regionalzug RB 48 sei niemand durch die Notbremsung verletzt worden.

In Berlin war erst am Sonntag bei Enteisungsarbeiten an einer Weiche ein Arbeiter unter einen S-Bahn-Zug geraten und getötet worden. Ein zweiter Arbeiter erlitt schwere Verletzungen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen

Kommentare