Feuer in Wiesbaden

Tod von zwei Jungen: Haus wird abgerissen

Wiesbaden  - Die Ermitteln rätseln über die Unglücksursache eines Feuers in Wiesbaden, bei dem zwei Jugendliche gestorben sind. Das Haus, in dem die Jungen starben, soll abgerissen werden.

Nach dem Tod von zwei Jugendlichen bei einem Feuer in Wiesbaden rätseln die Ermittler noch über die Unglücksursache. Offenbar hatten die 15 und 18 Jahre alten Jungen mit einer brennenden Flüssigkeit hantiert.

Ganze Giebelseite weggerissen

Eine von einem großen Knall begleitete Verpuffung hatte in dem Gebäude in der Nacht zum Montag eine ganze Giebelseite weggerissen. Das Einfamilienhaus im Stadtteil Mainz-Kastel ging anschließend in Flammen auf. Die Leichen der Jugendlichen waren erst am nächsten Morgen unter den Trümmern gefunden worden.

Die Polizei geht davon aus, dass sie die Explosion mit einer brennbaren Flüssigkeit auslösten. Das Haus soll in dieser Woche abgerissen werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

News-Ticker zum mutmaßlichen Terrorakt in Manchester: "Ich rannte um mein Leben"
News-Ticker zum mutmaßlichen Terrorakt in Manchester: "Ich rannte um mein Leben"
Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte
Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger
Nach jahrelangem Missbrauch: 23-Jährige schneidet Prediger Penis ab
Nach jahrelangem Missbrauch: 23-Jährige schneidet Prediger Penis ab

Kommentare