Das erwarten die 40- bis 55-Jährigen vom Leben im Alter

Zwischen Bangen und Hoffen: So ticken die ­Rentner der Zukunft

+

Eine Studie hat die Befindlichkeiten der 40- bis 55-Jährigen unter die Lupe genommen und sie gefragt, wie sie auf das Alter und ihr Leben in der Rente blicken. Das sind die Ergebnisse.

Die Generation der heutigen Rentner ist statistisch exakt vermessen. Wie steht es aber um die Deutschen, für die der Ruhestand noch in weiter Ferne scheint? Eine Studie des Sinus-Instituts im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft hat die Befindlichkeiten der 40- bis 55-Jährigen unter die Lupe genommen und sie gefragt, wie sie auf das Alter und ihr Leben in der Rente blicken. Die tz fasst die Kernaussagen der Studie zusammen und stellt die fünf Rentnertypen der Zukunft vor:

Gelassene Mehrheit: Die meisten Befragten haben keine Angst vor dem Alter. 56 Prozent haben kein oder eher keine Angst vorm Älterwerden. 44 Prozent blicken dagegen sorgenvoll in die Zukunft.

Gesundheit auf Platz eins: Am meisten sorgen sich die 40- bis 55-Jährigen vor einem Abbau der Gesundheit im Alter (90 Prozent). Immerhin drei Viertel haben Angst davor, im Alter einsam zu sein. Große Angst vor Altersarmut treibt dagegen 37 Prozent der Befragten um.

Wenig Vorbereitung: Die große Mehrheit kümmert sich noch nicht sonderlich um den eigenen Ruhestand. Nur 21 Prozent bereiten sich demnach gezielt auf das Alter vor. 40 Prozent planen ihren Ruhestand hingegen überhaupt nicht aktiv! Vielen Menschen ist klar, dass sie mehr tun müssten, sie setzen dieses Problem­bewusstsein aber nicht in Handlung um.

Finanzen im Alter: Ein Viertel der Befragten gilt als Finanz­optimisten – sie schätzen ihre eigene finanzielle Situation im Alter von 75 Jahren als sehr gut oder gut ein. Ihnen stehen 37 Prozent Finanz­pessimisten gegenüber, die ihre finanzielle Situation im Alter als schlecht oder gar sehr schlecht bewerten. Dabei ist es entscheidend, wie sich die aktuelle finanzielle Situation darstellt. Nur 13 Prozent der Finanzpessimisten schätzt ihre aktuelle Situation als gut ein – dafür denken 89 Prozent der Finanzpessimisten, dass sie eigentlich mehr Geld für den Ruhestand zur Seite legen müssten.

Soziale Kontakte: Ein entscheidender Faktor für ein zufriedenes Leben im Alter sind die sozialen Kontakte zu Familie und Freunden. Mehr als die Hälfte erwartet hier einen mindestens guten Kontakt zur Familie und 46 Prozent rechnen mit gutem oder sehr gutem Kontakt zu ihren Freunden. Auch hier gilt: Das Heute prägt die Zukunftsaussicht – wer jetzt gute Beziehungen zu Freunden und Verwandten pflegt, rechnet damit auch in Zukunft.

Mehr Pessimisten als Optimisten: Insgesamt 49 Prozent sind in einem der Felder Gesundheit, Finanzen und Soziales optimistisch. Allerdings sind nur 13 Prozent in zwei Feldern und gar nur fünf Prozent in allen drei Feldern Optimisten. Zum Vergleich: 58 Prozent nennen ein Feld, in dem sie pessimistisch eingestellt sind. 22 Prozent machen sich gleich um die Situation in zwei Feldern sorgen. In allen drei Kategorien sind vier Prozent Pessimisten.

Die Abenteurer (28 Prozent)

▶ Geschlecht: 55 % Männer, 45 % Frauen

▶ Haushaltsnetto-Einkommen:

20 % bis 1500 Euro; 40 % zwischen 1500 und 3000 Euro; 40 % über 3000 Euro

▶ Finanzielle Situation: 51 % bewerten ihre heutige Situation als gut oder sehr gut. 32 % rechnen mit einer mindestens guten Situation im Alter.

▶ Körperlicher Zustand: 61 % bewerten diesen heute als gut oder sehr gut. 21 % rechnen damit, dass dies auch im Alter von 75 Jahren so sein wird.

▶ Geistiger Zustand: Ihn bewerten 94 % mit gut oder sehr gut. Im Alter von 75 Jahren rechnen noch 53 % mit einem guten oder sehr guten geistigen Zustand.

▶ Kontakt: Den Kontakt zu Freunden halten 62 % für mindestens gut, den zur Familie 70 %. Im Alter von 75 Jahren erwarten 51 % einen guten bis sehr guten Kontakt zu Freunden und 55 % zur Familie.

▶ Glück: Heute halten sich 68 % für glücklich, im Alter von 75 Jahren rechnen 50 % damit.

Die Altersstrategen (12 Prozent)

▶ Geschlecht: 58 % Männer, 42 % Frauen

▶ Haushaltsnetto-Einkommen: 26 % bis 1500 Euro; 38 % zwischen 1500 und 3000 Euro; 36 % über 3000 Euro

▶ Finanzielle Situation: 59 % bewerten ihre heutige Situation als gut oder sehr gut. 32 % rechnen mit einer mindestens guten Situation im Alter.

▶ Kontakt: Den Kontakt zu Freunden halten 53 % für mindestens gut, den zur Familie 64 %. Im Alter von 75 Jahren erwarten 34 % einen guten bis sehr guten Kontakt zu Freunden und 42 % zur Familie.

▶ Körperlicher Zustand: 44 % bewerten diesen heute als gut oder sehr gut. 12 % rechnen damit, dass dies auch im Alter von 75 Jahren so sein wird.

▶ Geistiger Zustand: Ihn bewerten 94 % mit gut oder sehr gut. Im Alter von 75 Jahren rechnen noch 53 % mit einem guten oder sehr guten geistigen Zustand.

▶ Glück: Heute halten sich 62 % für glücklich, im Alter von 75 Jahren rechnen 50 % damit.

Die Besorgten (25 Prozent)

▶ Geschlecht: 45 % Männer, 55 % Frauen

▶ Haushaltsnetto-Einkommen: 32 % bis 1500 Euro; 47 % zwischen 1500 und 3000 Euro; 21 % über 3000 Euro

▶ Finanzielle Situation: 25 % bewerten ihre heutige Situation als gut oder sehr gut. 10 % rechnen mit einer mindestens guten Situation im Alter.

▶ Kontakt: Den Kontakt zu Freunden halten 56 % für mindestens gut, den zur Familie 64 %. Im Alter von 75 Jahren erwarten 38 % einen guten bis sehr guten Kontakt zu Freunden und 40 % zur Familie.

▶ Körperlicher Zustand: 39 % bewerten diesen heute als gut oder sehr gut. 7 % rechnen damit, dass dies auch im Alter von 75 Jahren so sein wird.

▶ Geistiger Zustand: Ihn bewerten 88 % mit gut oder sehr gut. Im Alter von 75 Jahren rechnen noch 36 % mit einem guten oder sehr guten geistigen Zustand.

▶ Glück: Heute halten sich 40 % für glücklich – im Alter von 75 Jahren rechnen 24 % damit.

Die Engagierten (17 Prozent)

▶ Geschlecht: 51 % Männer, 49 % Frauen

▶ Haushaltsnetto-Einkommen: 18 % bis 1500 Euro; 49 % zwischen 1500 und 3000 Euro; 33 % über 3000 Euro

▶ Finanzielle Situation: 40 % bewerten ihre heutige Situation als gut oder sehr gut. 25 % rechnen mit einer mindestens guten Situation im Alter.

▶ Kontakt: Den Kontakt zu Freunden halten 66 % für mindestens gut, den zur Familie 87 %. Im Alter von 75 Jahren erwarten 52 % einen guten bis sehr guten Kontakt zu Freunden und 71 % zur Familie.

▶ Körperlicher Zustand: 48 % bewerten diesen heute als gut oder sehr gut. 15 % rechnen damit, dass dies auch im Alter von 75 Jahren so sein wird.

▶ Geistiger Zustand: Ihn bewerten 90 % mit gut oder sehr gut. Im Alter von 75 Jahren rechnen noch 50 % mit einem guten oder sehr guten geistigen Zustand.

▶ Glück: Heute halten sich 66 % für glücklich – im Alter von 75 Jahren rechnen 49 % damit.

Die Relaxten (18 Prozent)

▶ Geschlecht: 45 % Männer, 55 % Frauen

▶ Haushaltsnetto-Einkommen: 32 % bis 1500 Euro; 41 % zwischen 1500 und 3000 Euro; 27 % über 3000 Euro

▶ Finanzielle Situation: 42 % bewerten ihre heutige Situation als gut oder sehr gut. 27 % rechnen mit einer mindestens guten Situation im Alter.

▶ Kontakt: Den Kontakt zu Freunden halten 61 % für mindestens gut, den zur Familie 66 %. Im Alter von 75 Jahren erwarten 46 % einen guten bis sehr guten Kontakt zu Freunden und 52 % zur Familie.

▶ Körperlicher Zustand: 50 % bewerten diesen heute als gut oder sehr gut. 15 % rechnen damit, dass dies auch im Alter von 75 Jahren so sein wird.

▶ Geistiger Zustand: Ihn bewerten 91 % mit gut oder sehr gut. Im Alter von 75 Jahren rechnen noch 48 % mit einem guten oder sehr guten geistigen Zustand.

▶ Glück: Heute halten sich 60 % für glücklich – im Alter von 75 Jahren rechnen 50 % damit.

Mk.

Auch interessant

Meistgelesen

Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen

Kommentare