Spritpreis: Große regionale Unterschiede

München - Die Spritpreise an Deutschlands Tankstellen sind kräftig in Bewegung geraten. Bundesweit seien derzeit je nach Region Preisunterschiede von mehr als zehn Cent festzustellen.

Das ergab eine am Dienstag in München veröffentlichte ADAC-Erhebung zu den Kraftstoffpreisen in 20 deutschen Städten. Am günstigsten tankten die Autofahrer demnach in Neumünster in Schleswig-Holstein, wo ein Liter Superbenzin im Schnitt 1,369 Euro kostete, der Dieselpreis lag bei 1,179 Euro. Teuerste Stadt war bei dem Vergleich Trier, dort lagen die Preise bei 1,477 Euro je Liter Benzin und 1,281 Euro je Liter Diesel.

Die skurrilen Begründungen für steigende Benzinpreise

Die skurrilen Begründungen für steigende Benzinpreise

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Gewerkschaft IG BCE schlägt europäischen Strukturfonds vor
Gewerkschaft IG BCE schlägt europäischen Strukturfonds vor
Umwelthilfe mahnt Ikea wegen Elektroschrott zu Recht ab
Umwelthilfe mahnt Ikea wegen Elektroschrott zu Recht ab
Uber-Chef im Interview: So kämpft der Fahrdienst-Vermittler gegen sein Image
Uber-Chef im Interview: So kämpft der Fahrdienst-Vermittler gegen sein Image
Deutschland auf Wachstumskurs mit Milliardenbonus
Deutschland auf Wachstumskurs mit Milliardenbonus

Kommentare