ADAC: Überhöhte Benzinpreise erreichen Jahreshoch

München - Der ADAC hat den Mineralölkonzernen stark überhöhte Benzinpreise an den Tankstellen vorgeworfen. So seien am Dienstag die Preise auf den höchsten Stand in diesem Jahr gestiegen.

Nach dem Preisvergleich in 20 deutschen Städten sei der Benzinpreis am Dienstag im Schnitt auf rund 1,38 Euro pro Liter gesprungen, teilte der ADAC in München mit. “Das war so hoch wie noch nie in diesem Jahr“, sagte ein ADAC-Sprecher. Der Ölpreis sei dagegen weitgehend stabil geblieben und könne daher nicht als Rechtfertigung für die jüngste Preiserhöhung dienen. Diesel habe sich ebenfalls deutlich verteuert und koste aktuell im Schnitt rund 1,12 Euro je Liter.

Der ADAC vergleicht jeweils zur Monatsmitte die Preise an Markentankstellen in 20 deutschen Städten, freie Tankstellen sind dabei nicht einbezogen. Beim Benzin legte der Durchschnittspreis im Vergleich zu Mitte Mai demnach um gut sechs Cent zu und auch beim Diesel waren es etwa sechs Cent.

In 15 der 20 untersuchten Städte lag der Benzinpreis nach einer bundesweiten Preisrunde am Dienstag mit 1,379 Euro je Liter gleichauf. In München, Frankfurt, Hannover, Erfurt und Dresden sei der Preis sogar über die Marke von 1,38 Euro geklettert, hieß es. Am teuersten tanken die Autofahrer in Dresden mit einem Durchschnittspreis von 1,389 Euro je Liter Benzin.

Diesel war in Rostock und Kiel mit einem Preis von durchschnittlich 1,117 Euro je Liter am günstigsten. Auch beim Diesel erwies sich Dresden neben Hannover als teuerste Stadt. In den beiden Städten lag der Durchschnittspreis bei 1,122 Euro je Liter Diesel.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Salmonellen-Alarm bei Aldi, Penny, Kaufland & Co. 
Salmonellen-Alarm bei Aldi, Penny, Kaufland & Co. 
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.