Adidas auch im dritten Quartal auf Talfahrt

Herzogenaurach - Europas größter Sportartikelhersteller Adidas hat im dritten Quartal weniger umgesetzt und verdient als im Vorjahr.

Der Konzernumsatz sank in den Monaten Juli bis September um 6,3 Prozent auf 2,89 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Das Betriebsergebnis verringerte sich um 29 Prozent auf 336 Millionen Euro. Unter dem Strich wies Adidas einen Überschuss von 213 Millionen Euro aus und damit rund 30 Prozent weniger als im Vorjahr. Adidas kämpft in der Wirtschaftskrise mit höheren Beschaffungskosten und muss zudem seine Lagerbestände bereinigen. Zudem belastet die Konsumschwäche in weiten Teilen der Welt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Die Nazi-Vergangenheit von Porsche: Gute Geschäfte unterm Hakenkreuz
Die Nazi-Vergangenheit von Porsche: Gute Geschäfte unterm Hakenkreuz

Kommentare