1. tz
  2. Wirtschaft

Änderungen zum 1. Mai: Zigaretten-Verbot, Mindestlohn, Paket-Porto und neuer Feiertag - das wird anders

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Deutsche Post senkt zum 1. Mai ihre Porto-Gebühren für Pakete. Eine von vielen Änderungen des kommenden Monats.
Die Deutsche Post senkt zum 1. Mai ihre Porto-Gebühren für Pakete. Eine von vielen Änderungen des kommenden Monats. © Bernd Wüstneck/dpa

Zum 1. Mai 2020 gibt es einige Änderungen und Gesetze in Deutschland. Damit Verbraucher nicht den Überblick verlieren, kommt hier eine Übersicht.

Aufgrund der Coronavirus-Krise* gab es in letzter Zeit ständig Neuerungen - kaum ein Tag verging ohne neue Gesetze. Doch es gibt nicht nur Änderungen in Hinblick auf Corona, sondern auch neue Regelungen, die den bisherigen Alltag der Menschen betreffen, wie RUHR24.de* berichtet.

So kommen ab dem 1. Mai ein paar Änderungen und Gesetze auf die Verbraucher zu, die unter anderem den Mindestlohn und das Porto von Paketen betreffen*. Zum Beispiel muss die Deutsche Post die Kosten für das Porto wieder senken und der Mindestlohn wird angepasst - allerdings nur für bestimmte Berufsgruppen. 

Und das ist noch nicht alles. Auch auf Raucher kommt eine Änderung zu und so manch einer darf sich über einen zusätzlichen Feiertag freuen. Im Großen und Ganzen fallen die Neuerungen also zugunsten der Verbraucher aus. 

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare