2012 nur 185 Neueröffnungen

Fast jeden Tag verschwindet eine Apotheke

+
In einer Apotheke in Baden-Baden ist ein Apothekenlogo an einer Glastür angebracht

Berlin - Apotheken-Sterben in Deutschland: Allein im vergangenen Jahr mussten 480 Apotheken schließen. Einige Bundesländer sind vom Rückgang der Filialen überdurchschnittlich stark betroffen.

Fast täglich verschwindet in Deutschland eine Apotheke. Die Zahl sank im vergangenen Jahr um 295 auf 20.934 Haupt- und Filialapotheken, wie der Branchendienst „Apotheke Adhoc“ am Donnerstag unter Berufung auf eine Umfrage unter den Apothekerkammern mitteilte. Insgesamt mussten 2012 mehr als 480 Apotheken schließen, dem standen nur rund 185 Neueröffnungen gegenüber. Regional war die Entwicklung unterschiedlich: In Bremen war der Rückgang prozentual am stärksten, auch in Nordrhein-Westfalen, dem Saarland, in Baden-Württemberg und in Rheinland-Pfalz gab es einen überdurchschnittlich starken Rückgang.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Metall- und Elektrobranche mit Rezessionsjahr
Metall- und Elektrobranche mit Rezessionsjahr
Lebensmittelhändler wollen Lieferketten transparent machen
Lebensmittelhändler wollen Lieferketten transparent machen
„Bundesregierung gibt Dörfer zur Zerstörung frei“ - Klima-Allianz kündigt weitere Proteste gegen Einigung zum Kohleausstieg an
„Bundesregierung gibt Dörfer zur Zerstörung frei“ - Klima-Allianz kündigt weitere Proteste gegen Einigung zum Kohleausstieg an
Gehalt im Jahr 2020: Was netto im Geldbeutel übrig bleibt
Gehalt im Jahr 2020: Was netto im Geldbeutel übrig bleibt

Kommentare