Arbeitskräfte-Bedarf auf Rekordhöhe

Nürnberg - Die Nachfrage nach Arbeitskräften aus Unternehmen und Verwaltungen ist im August auf den höchsten bisher ermittelten Wert gestiegen. Welche Branchen händeringend nach Mitarbeitern suchen:

Der Stellenindex BA-X der Bundesagentur für Arbeit (BA) nahm im Vergleich zum Juli um 5 auf 170 Punkte zu und erreichte damit ein neues Allzeithoch, wie die BA am Dienstag mitteilte. Er liegt jetzt 28 Punkte über seinem Vorjahreswert und machte seine Einbußen vom Juli mehr als wett. Ungeachtet der Turbulenzen an den Aktienmärkten und der verhaltenden Geschäftserwartungen steige die Nachfrage nach Mitarbeitern in fast allen Branchen, teilte die BA weiter mit.

Um mehr als ein Viertel im Vergleich zum Vorjahr seien die Stellenmeldungen aus der Bauvorbereitung, dem Maschinenbau, der Metallindustrie, Architektur- und Ingenieurbüros sowie aus Handel und Logistik gestiegen. Gut jede dritte Arbeitsstelle werde von Zeitarbeitsfirmen gemeldet. Viele Mitarbeiter würden auch in der Gastronomie, im Gesundheits- und Sozialsektor, im Gebäudemanagement und im öffentlichen Dienst gesucht.

Der BA-X ist der aktuellste Stellenindex in Deutschland. Er beruht den Angaben nach auf konkreten Stellengesuchen der Unternehmen und signalisiert deren Einstellungsbereitschaft. Der BA-X wird seit 2004 ermittelt. Seinen bisher niedrigsten Wert erreichte er im Dezember 2004 mit 96 Punkten.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Große Änderung bei Aldi: Darauf können sich die Kunden freuen
Große Änderung bei Aldi: Darauf können sich die Kunden freuen
Jeder kennt es von zuhause - und bald gibt‘s das auch bei McDonald‘s
Jeder kennt es von zuhause - und bald gibt‘s das auch bei McDonald‘s
Neues Design - So sehen die Lufthansa-Jets bald nicht mehr aus
Neues Design - So sehen die Lufthansa-Jets bald nicht mehr aus
Südafrikaner protestieren gegen rassistische Werbung: H&M schließt dort alle Filialen
Südafrikaner protestieren gegen rassistische Werbung: H&M schließt dort alle Filialen

Kommentare