12 Prozent ohne Job

Euro-Raum: Arbeitslosigkeit auf neuem Rekord

Luxemburg - Die Arbeitslosigkeit in den 17 Euro- Ländern hat zu Jahresbeginn einen neuen Rekordstand erreicht. Im Februar waren 19,07 Millionen Menschen in der Eurozone ohne Job, so viele wie nie zuvor seit der Euro-Bargeldeinführung 2002.

Das meldete die europäische Statistikbehörde Eurostat am Dienstag in Luxemburg.

Das entsprach einer Arbeitslosenquote von 12 Prozent. Auch dieser Wert ist ein Rekord. Die Quote hatte bereits im Januar 12 Prozent erreicht, die Statistiker hatten jedoch zunächst 11,9 Prozent gemeldet. Am Dienstag korrigierten sie ihre Angaben.

Die Lage in den südeuropäischen Krisenländern ist weiterhin besonders schwierig. Griechenland und Spanien melden eine Arbeitslosenquote von mehr als 26 Prozent. In Deutschland ist sie mit 5,4 Prozent eine der niedrigsten im Euroraum.

dpa

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Meistgelesen

Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Kommentare