Aufschwung im März

Arbeitsmarkt profitiert vom Frühjahr

Nürnberg - Der bayerische Arbeitsmarkt hat im März vom einsetzenden Frühjahrsaufschwung profitiert. Die Zahl der Jobsucher im Freistaat dürfte spürbar zurückgegangen sein.

Der bayerische Arbeitsmarkt hat im März vom einsetzenden Frühjahrsaufschwung profitiert. Die Zahl der Jobsucher im Freistaat dürfte spürbar zurückgegangen sein, erwarten Experten. In der Landwirtschaft, in Gärtnereien und auf dem Bau nahmen zahlreiche Betriebe bei steigenden Temperaturen die Arbeit wieder auf. Gerade in Bayern arbeiten viele Menschen in Außenberufen. Die Jahreszeiten wirken sich daher verhältnismäßig stark auf die Arbeitslosenzahlen aus. Die aktuellen Daten will die Bundesagentur für Arbeit am kommenden Donnerstag (28.3.) bekanntgeben. Im Februar waren in Bayern 302 500 Menschen ohne Job. Das waren 18 200 mehr als im Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote lag im Februar bei 4,4 Prozent.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Kommentare