Was bedeuten die Audi-Probleme für die Region?

Durch Krise bei Audi: Für viele Zulieferer brechen unsichere Zeiten an

+
Wenn die Produktion im Audi-Werk in Neckarsulm zurückgefahren wird, trifft das auch die Zulieferer schwer.

Die schwierige Situation bei Audi in Neckarsulm zieht weite Kreise, denn auch Zulieferer kämpfen mit der gedrosselten Produktion.

Bei Audi in Neckarsulm herrscht Unsicherheit: Die Produktion wurde gedrosselt und wie es am Standort in der Region in Baden-Württemberg weitergeht, ist noch nicht sicher. Natürlich ist die Sorge bei den Audianern groß, doch nicht nur für sie brechen unsichere Zeiten an.

Rund um Neckarsulm gibt es viele Zuliefererbetriebe, die auch von der Produktionsdrosselung betroffen sind.  Die echo24.de-Redaktion* hat sich umgehört und von den Sorgen und Problemen der Zulieferer erfahren.

Mit weniger Aufträgen von Audi sinkt auch der Umsatz der Zulieferer in der Region drastisch. Denn die Zukunft des Audi-Standorts in Neckarsulm bedingt ebenso die Zukunft der Zulieferer in der Heilbronner Region. Die Industrie warte nun auf eine klare Entscheidung von Audi. "Die zentrale Frage ist: Welche Zukunft hat der Audi-Standort Neckarsulm?", betont ein Zulieferer.

*echo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesen

Bahlsen-Urenkel stirbt offenbar bei Flugunglück: Firma reagiert ungewöhnlich
Bahlsen-Urenkel stirbt offenbar bei Flugunglück: Firma reagiert ungewöhnlich
Lufthansa besiegelt Verkauf von Catering-Sparte LSG
Lufthansa besiegelt Verkauf von Catering-Sparte LSG
Schwächelnder Dax bleibt über 13.100 Punkten
Schwächelnder Dax bleibt über 13.100 Punkten
Autozulieferer ZF schließt Kurzarbeit nicht aus
Autozulieferer ZF schließt Kurzarbeit nicht aus

Kommentare