Aufsichtsratschef: Streit vor Wieandt-Rücktritt bei HRE

+
Der zrückgetretene HRE-Chef Axel Wieandt.

München - Der Aufsichtsratschef der angeschlagenen Hypo Real Estate hat den überraschenden Rücktritt von HRE-Chef Axel Wieandt mit Meinungsverschiedenheiten begründet.

Lesen Sie dazu:

Hypo Real Estate: 2,2 Milliarden Euro Verlust

HRE-Chef Wieandt zurückgetreten

Dabei sei es sowohl um Abstimmungsprozesse als auch um die Vergütungen für Mitarbeiter gegangen, erklärte Bernd Thiemann am Freitag in München. Der Aufsichtsrat sei von dem Rücktritt Wieandts überrascht worden und bedauere den Schritt ausdrücklich. Er sei aber überzeugt davon, dass der unter Wieandt eingeschlagene Sanierungskurs auch unter der HRE- Managerin Manuela Better, die das Unternehmen übergangsweise leitet, fortgesetzt werde.

Wieandt soll sich daran gestört haben, dass Gelder für die HRE nur scheibchenweise vom Bund zur Verfügung gestellt wurden. Außerdem ging es um Vergütungen für “Leistungsträger“, wie Thiemann sagte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sturmschäden ruinieren Pünktlichkeitsquote der Bahn
Sturmschäden ruinieren Pünktlichkeitsquote der Bahn
US-Staatsanwalt nimmt Google ins Visier
US-Staatsanwalt nimmt Google ins Visier
Staatspleite rückt näher: S&P senkt Daumen über Venezuela
Staatspleite rückt näher: S&P senkt Daumen über Venezuela
Wirtschaft wächst unerwartet kräftig
Wirtschaft wächst unerwartet kräftig

Kommentare