Außenhandel gleicht schwachen Vormonat aus

Wiesbaden - Gute Nachrichten für die deutsche Wirtschaft: Die deutschen Exporteure haben im August mehr Güter als im Vormonat ausgeführt.

Nach Zahlen des Statistischen Bundesamts vom Dienstag lagen die Ausfuhren um 1,0 Prozent höher. Damit wurde der Rückgang vom Juli in etwa ausgeglichen. Die Einfuhren erhöhten sich von Juli auf August um 0,4 Prozent. Bankvolkswirte hatten mit einem Exportzuwachs um 1,1 Prozent und einem Importplus von 0,7 Prozent gerechnet.

Im Jahresvergleich lagen beide Werte indes im roten Bereich. Die Ausfuhren sanken gegenüber August 2012 um 5,4 Prozent, die Einfuhren verringerten sich um 2,2 Prozent. Die Handelsbilanz wies einen Exportüberschuss von 13,1 Milliarden Euro aus. Das waren 3,2 Milliarden Euro weniger als ein Jahr zuvor.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Staatspleite rückt näher: S&P senkt Daumen über Venezuela
Staatspleite rückt näher: S&P senkt Daumen über Venezuela
Wirtschaft wächst unerwartet kräftig
Wirtschaft wächst unerwartet kräftig
Führungskrise im Sparkassenverband steuert auf Lösung zu
Führungskrise im Sparkassenverband steuert auf Lösung zu
Deutlich weniger Motorräder in Deutschland verkauft
Deutlich weniger Motorräder in Deutschland verkauft

Kommentare