Wegen Mängeln an S-Bahn-Zügen

Bombardier soll Bahn Schaden ersetzen

Berlin - Die Deutsche Bahn fordert für Mängel bei Berliner S-Bahnen 350 Millionen Euro Schadenersatz vom Hersteller Bombardier Transportation.

Eine entsprechende Klage hat die Tochtergesellschaft S-Bahn Berlin beim Landgericht Berlin eingereicht, wie das Verkehrsunternehmen am Montag mitteilte. Die Zeitung „Bild am Sonntag“ hatte am Wochenende über die beabsichtigte Klage berichtet.

Der Versuch, sich außergerichtlich auf einen Kompromiss mit Bombardier zu einigen, seien erfolglos geblieben, sagte ein Bahnsprecher. Die Berliner S-Bahn kämpft seit 2009 mit Mängel bei ihren Zügen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Privates Geldvermögen wächst trotz Zinsflaute
Privates Geldvermögen wächst trotz Zinsflaute
Volkswagen steigert Absatz auf Rekordhöhe
Volkswagen steigert Absatz auf Rekordhöhe
Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London
Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London
Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht
Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Kommentare