BASF investiert über 500 Millionen Euro in Brasilien

Ludwigshafen - Der weltgrößte Chemiekonzern BASF investiert mehr als 500 Millionen Euro in eine neue Produktionsanlage in Brasilien.

Es ist die bisher größte Einzelinvestition in der 100-jährigen Geschichte der BASF in Südamerika, wie der Konzern am Freitag in Ludwigshafen mitteilte. BASF wird in der Stadt Camaçari den ersten Produktionskomplex für Acrylsäure und Superabsorber in Südamerika bauen. Superabsorber werden zum Beispiel für Windeln und Hygieneprodukte verwendet, Acrylharze für Lacke, Textilien und Klebstoffe.

BASF will noch in diesem Jahr mit dem Bau der Anlage beginnen. Die Produktion soll 2014 starten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Palm-Öl-Gebrauch bei Nutella: So reagiert Ferrero
Palm-Öl-Gebrauch bei Nutella: So reagiert Ferrero
US-Behörden: Fiat hat Abgaswerte manipuliert
US-Behörden: Fiat hat Abgaswerte manipuliert
Anleger flüchten aus der Türkei: Lira im freien Fall
Anleger flüchten aus der Türkei: Lira im freien Fall
Zahl der Migranten steigt mangels Arbeitschancen weiter
Zahl der Migranten steigt mangels Arbeitschancen weiter

Kommentare