Bauern setzen in der Krise auf Hilfe der Politik

+
Die Milchwirtschaft steckt in einer tiefen Krise. Der Bauernverband fordert Hilfe von der Politik. Foto: Jens Büttner/Archiv

Göhren-Lebbin (dpa) - Der Bauernverband fordert von der Politik wegen der anhaltenden Krise vor allem in der Milchproduktion und Schweinehaltung staatliche Hilfen.

Auf einer Kundgebung am Rande der Agrarministerkonferenz von Bund und Ländern in Göhren-Lebbin (Mecklenburgische Seenplatte) sagte der Vizepräsident des Deutschen Bauernverbandes, Werner Hilse: "Es glaubt uns noch niemand, wie schlecht es der Landwirtschaft zurzeit geht. Am meisten drückt uns die fehlende Liquidität auf den Höfen."

Mecklenburg- Vorpommerns Bauernpräsident Detlef Kurreck gab der Politik eine Mitschuld an der Krise. Sie sei für die hohen Produktionskosten der Landwirte in Deutschland verantwortlich. Bei ihrer Frühjahrskonferenz beraten die Minister bis Freitag unter anderem über die die Bewältigung der Milchmarktkrise und die Neuzulassung des umstrittenen Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat.

Auch interessant

Meistgelesen

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Lidl postet scheinbar harmlosen Witz  - und verprellt damit zahlreiche Kunden
Lidl postet scheinbar harmlosen Witz  - und verprellt damit zahlreiche Kunden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.