Bayern LB: Klage wegen Bankkauf

München - Wegen des milliardenschweren Fehlkaufs der österreichischen Bank Hypo Alpe Adria klagt die Bayerische Landesbank nun auf Rückabwicklung des Geschäfts.

Die BayernLB habe Klage beim Handelsgericht in Wien eingereicht, sagte eine Sprecherin der Bayern LB. Die Klage richtet sich gegen die Mitarbeiter-Privatstiftung der Bank und beläuft sich auf 50 Millionen Euro. Die BayernLB macht darin geltend, sie sei beim Kauf der Hypo Alpe Adria unter anderem von den ehemaligen Banken-Chefs Tilo Berlin und Wolfgang Kulterer über den Zustand des Kärntner Instituts arglistig und vorsätzlich getäuscht worden.

tz

Wirtschaftskrise: Diese Banken hat es am meisten getroffen

Wirtschaftskrise: Diese Banken hat es am meisten getroffen

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Große Änderung bei Aldi: Darauf können sich die Kunden freuen
Große Änderung bei Aldi: Darauf können sich die Kunden freuen
Jeder kennt es von zuhause - und bald gibt‘s das auch bei McDonald‘s
Jeder kennt es von zuhause - und bald gibt‘s das auch bei McDonald‘s
Südafrikaner protestieren gegen rassistische Werbung: H&M schließt dort alle Filialen
Südafrikaner protestieren gegen rassistische Werbung: H&M schließt dort alle Filialen
Wahnsinns-Foto zeigt Chaos bei Aldi-Ausverkauf - „Das ist Krieg“
Wahnsinns-Foto zeigt Chaos bei Aldi-Ausverkauf - „Das ist Krieg“

Kommentare