Bayerns Wirtschaft wächst nicht mehr so schnell

München - Die Eurokrise kommt in Bayern an. Auch die triste Weltkonjunktur bremst die Wirtschaft im Freistaat im ersten Halbjahr spürbar ab. Im zweiten Halbjahr dürfte es noch langsamer gehen.

Die Wirtschaft in Bayern hat im ersten Halbjahr deutlich an Schwung verloren. Preisbereinigt legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Freistaat zwischen Januar und Juni um 1,1 Prozent zu, wie das Landesamt für Statistik am Montag in München mitteilte. „Die Zeiten des starken Wachstums sind vorerst vorbei“, sagte der Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw), Bertram Brossardt. Auch andere Daten zeigen, dass die Folgen der Eurokrise und der trüben Weltkonjunktur auch in Bayern inzwischen deutlich zu spüren sind. Die Aussichten sind durchwachsen.

„Wir gehen davon aus, dass das zweite Halbjahr schlechter laufen wird als das erste Halbjahr“, sagte Brossardt. In der ersten Hälfte 2011 hatte die bayerische Wirtschaft noch um 3,9 Prozent zugelegt, im gesamten Vorjahr lag das Plus bei 2,7 Prozent. Nach dem ersten Halbjahr liegt Bayern damit weiter im Mittelfeld der Bundesländer, das BIP im Nachbarland Baden-Württemberg wuchs um 1,6 Prozent. Spitzenreiter war Berlin mit plus 1,8 Prozent, Schlusslicher sind Sachsen-Anhalt und Thüringen mit je 0,1 Prozent.

Ebenfalls am Montag meldete das Münchner ifo-Institut den fünften Rückgang in Folge für den ifo Index. Die Stimmung in den Unternehmen verschlechtert sich zunehmend, Sparprogramme bei Siemens, Daimler oder RWE unterstreichen die sich eintrübende Lage. Brossardt sieht als Grund vor allem die Unsicherheit angesichts der Eurokrise. Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) sieht die heimische Konjunktur noch intakt. „Allerdings geht die Eurokrise auch an der robusten bayerischen Wirtschaft nicht spurlos vorüber“, erklärte er in München.

Zeil rechnet mit einer stabilen Entwicklung und erwartet weiter ein Wirtschaftswachstum von rund 1 Prozent für das gesamte Jahr. Bayern habe durch „ein fulminantes Wachstum 2010 schneller als alle anderen Flächenstaaten die Rezession von 2009 überwunden“. „Der Freistaat ist jetzt wieder auf einen stabilen, langfristigen Wachstumskurs eingeschwenkt.“

So viel verdienen Münchens Bosse!

So viel verdienen Münchens Bosse!
Oberbürgermeister Christian Ude verdient derzeit 160.000 €. © dpa
So viel verdienen Münchens Bosse!
Christine Strobl, Zweite Bürgermeisterin der Stadt, streicht satte 130.000 € ein. © fkn
So viel verdienen Münchens Bosse!
Hep Monatzeder, Dritter Bürgermeister, sahnt jährlich 126.000 € ab. © Schlaf
So viel verdienen Münchens Bosse!
Michael Diekmann, Allianz, verdient 4,4 Mio. € © dpa
So viel verdienen Münchens Bosse!
Norbert Reithofer, BMW, 6,6 Mio. € © dpa
So viel verdienen Münchens Bosse!
Gerd Peter, Münchenstift, 136.000 € © Haag
So viel verdienen Münchens Bosse!
Gordana Sommer, GEWOFAG, 204.000 € © Schlaf
So viel verdienen Münchens Bosse!
Harald Strötgen, Vorstandschef der Stadtsparkasse München, 432.000 € © Schlaf
So viel verdienen Münchens Bosse!
Kurt Mühlhäuser, Stadtwerke München, 447.000 € © Schlaf
So viel verdienen Münchens Bosse!
Michael Kerkloh, Flughafen, 412.000 € © Haag
So viel verdienen Münchens Bosse!
Nikolaus von Bomhard, Münchener Rück, 3,6 Mio. € © dpa
So viel verdienen Münchens Bosse!
Peter Löscher, Siemens, 2008: 8,7 Mio. © dpa
So viel verdienen Münchens Bosse!
Christian Stückl, Volkstheater, 93.000 € © Schlaf
So viel verdienen Münchens Bosse!
Wolfgang Reitzle, Linde AG, 6,9 Mio. € © dpa
So viel verdienen Münchens Bosse!
Dr. Florian Bieberbach, Kaufmännischer Geschäftsführer der SWM, 341.000 € © fkn
So viel verdienen Münchens Bosse!
Herbert König (l.), Chef der Münchner Verkehrsgesellschaft MVG, 356.000 € © dpa
So viel verdienen Münchens Bosse!
Klaus Dittrich, Messe München GmbH 293.000 € © Messe München GmbH
So viel verdienen Münchens Bosse!
Bernhard Schwank, Chef der liquidierten Olympia-2018-Gesellschaft, 186.000 € (bis August 2011) © dpa
So viel verdienen Münchens Bosse!
Hors t Seehofer, Ministerpräsident Bayerns lächelt für 200.000 € © dpa
So viel verdienen Münchens Bosse!
Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München, 146.000 € © dpa
So viel verdienen Münchens Bosse!
Lajos Csery, Geschäftsführer www.muenchen.de, 165.000 € © Unfried
So viel verdienen Münchens Bosse!
Andreas Knieriem, Direktor Tierpark Hellabrunn, 135.000 € © dpa
So viel verdienen Münchens Bosse!
Hans-Otto Kraus, Geschäftsführer Wohngesellschaft GWG, 178.000 € © Bodmer
So viel verdienen Münchens Bosse!
Dietmar Bock, Geschäftsführer Wohngesellschaft GWG, 178.000 € © Kruse
So viel verdienen Münchens Bosse!
Ralph Huber, Olympiapark GmbH, 158.000 € © Sampics
So viel verdienen Münchens Bosse!
Carmen Bayer und Werner Steer, Deutsches Theater, verdienen zusammen 230.000 € © Weißfuß
So viel verdienen Münchens Bosse!
Brian Sullivan, Sky-Vorstand, 3,2io. € © dpa
So viel verdienen Münchens Bosse!
Adrian von Hammerstein, Kabel Deutschland, 4,0 . € © dpa
Peter Bauer, Ex-Infineon-Chef: 3,7 Mio. € © dapd
Alexander Freitag, Geschäftsführer des MVV: 127.000 € © fkn
Elizabeth Harrison, Vorsitzende der Städt. Kliniken: 269.000 € © Schlaf

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

BMW geht Münchner Mitarbeitern massiv ans Geld - Sorge auch um Audi-Stammwerk in Ingolstadt
BMW geht Münchner Mitarbeitern massiv ans Geld - Sorge auch um Audi-Stammwerk in Ingolstadt
Deutsche Thomas Cook mit weiterer Hiobsbotschaft für Urlauber - „Wir bedauern sehr...“
Deutsche Thomas Cook mit weiterer Hiobsbotschaft für Urlauber - „Wir bedauern sehr...“
Internationale Modekette pleite: „Alles muss raus“-Schilder in deutscher Filiale
Internationale Modekette pleite: „Alles muss raus“-Schilder in deutscher Filiale
Ferdinand Piëch: Großes Familiengeheimnis des Ex-VW-Chefs gelüftet
Ferdinand Piëch: Großes Familiengeheimnis des Ex-VW-Chefs gelüftet

Kommentare