Bericht: Massekredit für Quelle kann fließen

Düsseldorf/Fürth - Der rettende Massekredit für die insolvente Arcandor-Tochter Quelle kann einem Pressebericht zufolge fließen.

Wie “Focus Online“ aus Regierungskreisen erfuhr, einigten sich Banken und der Insolvenzverwalter am Dienstag auf den 700-seitigen Kreditvertrag. “Die Verhandlungen sind beendet“, hieß es. Quelle könne nun mit der dringend benötigten Finanzspritze über 50 Millionen Euro rechnen.

Voraussetzung sei zwar, dass die obersten Entscheidungsgremien der beteiligten Kreditinstitute dem Vertrag zustimmen. Dabei dürfte es sich aber um eine Formsache handeln, so “Focus Online“. Sprecher der vorläufigen Insolvenzverwaltung von Arcandor und Quelle waren am Dienstagabend zunächst nicht zu erreichen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

„Peinlich“: Dr. Oetker löst mit WM-Werbung Shitstorm aus - so reagiert der Konzern
„Peinlich“: Dr. Oetker löst mit WM-Werbung Shitstorm aus - so reagiert der Konzern
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Aldi hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.