Bernanke besorgt über Haushaltsdefizit

+
US-Notenbankchef Ben Bernanke ist besorgt über das ausufernde Haushaltsdefizit seines Landes.

Providence - Der Chef der amerikanischen Notenbank, Ben Bernanke, hat sich erneut besorgt über die wirtschaftliche Entwicklung in den USA geäußert.

Ein hohes Haushaltsdefizit könne die konjunkturelle Erholung in den kommenden Jahren gefährden, warnte der Fed-Chef am Montag erneut. Zugleich sprach er sich jedoch gegen Steuererhöhungen oder Ausgabenkürzungen zum gegenwärtigen Zeitpunkt aus, die einen zaghaften Aufschwung abwürgen könnten.

Langfristig gesehen müsse die Regierung das Haushaltsdefizit aber in den Griff bekommen. Wenig Konsumfreude der Verbraucher und geringe Investitionstätigkeit der Unternehmen angesichts hoher Zinsen verhinderten wirtschaftliches Wachstum.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.