Betriebsräte erwarten keine Entlassungswellen

+
Vor einerr Agentur für Arbeit in Gelsenkirchen (NRW) steht eine Frau im Treppenhaus. Die deutschen Betriebsräte erwarten für die nächsten Monate zwar geringfügig Stellenverluste, aber keine Entlassungswellen.

Düsseldorf - Die deutschen Betriebsräte erwarten für die nächsten Monate zwar geringfügig Stellenverluste, aber keine Entlassungswellen.

Das ergab eine repräsentative Befragung von Betriebsräten im Auftrag der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung, die am Donnerstag in Düsseldorf veröffentlicht wurde.

“Die Betriebe haben erstaunlich vielfältige Wege gefunden, um in der Krise zumindest große Teile ihrer Stammbelegschaft zu halten. Denn die Unternehmensleitungen wissen: Sie brauchen diese Beschäftigten, wenn es wieder aufwärts geht“, sagte der Arbeitsmarktforscher Alexander Herzog-Stein vom Wirtschafts- und Sozialwisenschaftlichen Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung. Die Ergebnisse sind repräsentativ für Betriebe mit mehr als 20 Beschäftigten und Betriebsrat. Derartige Betriebe beschäftigen rund 12 Millionen Menschen in Deutschland.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!
Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!
TTIP: US-Handelskammer setzt auf neue Gespräche
TTIP: US-Handelskammer setzt auf neue Gespräche
Kartellamt erlaubt Edeka-Offensive im Drogeriemarkt
Kartellamt erlaubt Edeka-Offensive im Drogeriemarkt
Umfrage: Mehrheit will weiter klassische Bahn-Fahrkarte
Umfrage: Mehrheit will weiter klassische Bahn-Fahrkarte

Kommentare