Bremsprobleme: BMW ruft 198.000 Autos zurück

München - BMW ruft in den USA rund 198.000 Fahrzeuge wegen möglicher Probleme mit dem Bremssystem in die Werkstätten. Weltweit könnten insgesamt allerdings rund 345.000 Fahrzeuge betroffen sein

Das sagte ein Sprecher des Konzerns am Freitag in München. Es werde derzeit geprüft, ob auch in Deutschland und anderen Ländern Autos zurückgerufen werden müssten. Grund für die Rückrufaktion sind mögliche Undichtigkeiten an den Bremsunterdruckpumpen bei Wagen der Baureihen des 5er, 6er und 7er BMW, sowie Fahrzeuge der Tochter Rolls Royce vom Typ Phantom, die alle mit einem V8 oder V12-Motor ausgestattet sind.

Diese Motorisierung ist vor allem in den USA beliebt. Dort würden die Besitzer der seit 2002 gebauten Autos in den kommenden Wochen per Brief über den Rückruf informiert. Sollten tatsächlich Probleme auftreten, würde der Fahrer dies rasch merken und sollte dann eine Werkstatt aufsuchen. Die fehlerhaften Teile würden dann ausgetauscht. Die Fahrzeuge verfügten aber in jedem Fall weiterhin über die mechanische Bremskraft und könnten damit auch angehalten werden. Berichte über Unfälle habe es bislang nicht gegeben. Allein in Deutschland kommt es jedes Jahr zu hunderten Rückrufaktionen verschiedener Hersteller wegen möglicher technischer Probleme, über die Fahrzeugbesitzer meist direkt informiert werden.

BMW: Der neue 5er Touring

BMW: Der neue 5er Touring
Luxus Kombi  - der neue BMW 5er Touring feiert seine Weltpremiere auf der Automesse AMI in Leipzig (9. bis 18. April). © Hersteller
BMW: Der neue 5er Touring
Länge: 4,91 Meter © Hersteller
BMW: Der neue 5er Touring
Ladevolumen: 560 Liter. Bei umgeklappter Rücklehne steigt das Volumen auf 1670 Liter. © Hersteller
BMW: Der neue 5er Touring
Der BMW 520d Touring wird von einem 135kW/184 PS starken Vierzylinder-Turbodieselmotor mit Aluminium- Kurbelgehäuse und Common-Rail-Direkteinspritzung angetrieben... © Hersteller
BMW: Der neue 5er Touring
...ist serienmäßig mit Auto Start Stop Funktion ausgestattet und © Hersteller
BMW: Der neue 5er Touring
erreicht mit einem Testzyklus nach EU5 ermittelten durchschnittlichen Verbrauch von 5,2 Litern je 100 Kilometer und einem CO2-Wert 137 g/km die Bestwerte für Effizienz in seinem Segment. © Hersteller
BMW: Der neue 5er Touring
Der BMW 5er Touring basiert auf einer neu entwickelten Fahrzeugarchitektur, die auch für die Luxuslimousinen der BMW 7er Reihe genutzt wird. © Hersteller
BMW: Der neue 5er Touring
Maximal erreicht der 5er Touring Tempo 222. © Hersteller
BMW: Der neue 5er Touring
Die Lehne im Fond ist in sieben Stufen verstellbar. © Hersteller
BMW: Der neue 5er Touring
Luxus Kombi  - der neue BMW 5er Touring © Hersteller
BMW: Der neue 5er Touring
Luxus Kombi  - der neue BMW 5er Touring © Hersteller
BMW: Der neue 5er Touring
Luxus Kombi  - der neue BMW 5er Touring © Hersteller
BMW: Der neue 5er Touring
Luxus Kombi  - der neue BMW 5er Touring © Hersteller
BMW: Der neue 5er Touring
Luxus Kombi  - der neue BMW 5er Touring © Hersteller
BMW: Der neue 5er Touring
Luxus Kombi  - der neue BMW 5er Touring © Hersteller
BMW: Der neue 5er Touring
Luxus Kombi  - der neue BMW 5er Touring © Hersteller
BMW: Der neue 5er Touring
Luxus Kombi  - der neue BMW 5er Touring © Hersteller
BMW: Der neue 5er Touring
Luxus Kombi  - der neue BMW 5er Touring © Hersteller
BMW: Der neue 5er Touring
Luxus Kombi  - der neue BMW 5er Touring © Hersteller
BMW: Der neue 5er Touring
Luxus Kombi  - der neue BMW 5er Touring © Hersteller
BMW: Der neue 5er Touring
Luxus Kombi  - der neue BMW 5er Touring © Hersteller
BMW: Der neue 5er Touring
Luxus Kombi  - der neue BMW 5er Touring © Hersteller
BMW: Der neue 5er Touring
Luxus Kombi  - der neue BMW 5er Touring © Hersteller
BMW: Der neue 5er Touring
Luxus Kombi  - der neue BMW 5er Touring © Hersteller
BMW: Der neue 5er Touring
 © Hersteller

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland
„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.